Archiv
06. Juni 2015

Zum Bäume ausreissen!

Unter dem Alant spriessen sie, bei und zwischen den Pfingstrosen, bei den Rosen hab ich sie entdeckt und vor der Terrasse der Nachbarin. Fehlt nur, dass sie auch noch auf dem Balkon erscheinen...!

Entdeckt ihr den Eindringling?
Entdeckt ihr den Eindringling?
Lesezeit 1 Minute

Dass in der Hecke Bäume spriessen, die wir nie gesetzt haben, bin ich mir gewohnt. Den Ahorn- und die Buchen-Ableger, die kenn ich inzwischen recht gut, die reisse ich bei jeder Gelegenheit im Vorübergehen aus. Auch Hasel habe ich schon ausgegraben und Stechpalmen und natürlich Kirschlorbeer. Gegen die Ackerwinde, die letztes Jahr das ganze Quartier überzogen hat, habe ich in meinem Garten gekämpft wie Don Quichote gegen die Windmühlen!

Aber bei dem, was da momentan wie verrückt ausschlägt, da nimmt mich wunder, ob da wirklich nur Graben hilft!
Seht euch mal die Fotos an, was ist das? Was sind das bloss für Bäume, die an diesen Horror-Wurzeln spriessen? Was kann ich gegen die tun, ausser graben?
Meine Nachbarin meint, die Wurzeln seien vom Kirschbaum, aber ich glaube das nicht! Was glaubt ihr?