Archiv
20. September 2013

Zucchetti süss-sauer

Auf vielseitigen Wunsch von Frauberger ;-) hier mein Rezept für eingemachte Zucchetti, süss-sauer...

So harmlos fing alles an mit meiner Zucchettischwemme...
So harmlos fing alles an mit meiner Zucchettischwemme...
Lesezeit 1 Minute

Gleich vorneweg: Das Rezept ist nicht von mir, ich habs mir aus dem Internet sozusagen zusammengeklaut, und was ich gefunden habe leicht abgeändert:

Zutaten
ca 1 Kilo Zucchetti (in meinem Fall gelb)
2 Suppenlöffel Salz
500 g Zucker
1/2 Liter guter Essig, mild
1/2 Liter Wasser
ein paar schwarze Pfefferkörner
1 Suppenlöffel Currypulver
1. Tag: Zucchetti in Würfel schneiden, in ein Sieb geben und mit dem Salz mischen. Über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen, einen Teller unter das Sieb!
2. Tag: Wasser, Essig, 400 g Zucker, Currypulver und Pfefferkörner aufkochen. Zucchettiwürfel abspülen und etwa 5 Minuten im Sud kochen. Alles abkühlen lassen, in eine Schüssel füllen und wieder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
3. Tag: 100 g Zucker einrühren. Wieder in den Kühlschrank stellen.
4. Tag: Alles kurz aufkochen und in die gereinigten Gläser einfüllen. Darauf achten, dass die Zucchettiwürfel mit der Flüssigkeit bedeckt sind. Sofort Deckel aufschrauben und Gläser auf den Kopf stellen, bis sie abgekühlt sind.
Je nach Geschmack kann man auch Zwiebeln mitkochen oder Knoblauch. Ich habe in einige Gläser einfach vor dem Einfüllen eine geschälte Knoblauchzehe reingelegt. Ob das etwas Aroma bringt, wird sich noch zeigen.
Die Zucchetti süss-sauer sollten etwa ein halbes Jahr halten. Sie passen zu Fondue Chinoise, Raclette, Gschwellti mit Chäs und sind auch gut als Apérohäppchen.
En Guete wünscht
Mohnblume