Archiv
10. Dezember 2012

Zehn Tipps, um das Emmental kennenzulernen

Die im Migros-Magazin vom 10. Dezember 2012 porträtierte Verena Zürcher verrät exklusiv auf migrosmagazin.ch die besten Tipps zur Erkundung ihrer Heimat, dem Emmental.

Die Alp Rämisgummen
Die Alp Rämisgummen

1. Der Betörende
Die Alp Rämisgummen zwischen Eggiwil und Trubschachen ist im Besitz der Erben der legendären Madame De Meuron. Wenn im Frühling die Krokusse blühen, lohnt sich der Weg hinauf auf die Alp doppelt.
www.eggiwil.ch

Gasthaus auf der Bäregghöhe
Das Gasthaus auf der Bäregghöhe

2. Der Exzellente
«Biologischer Jugendstil» nennen die Kritiker das wunderschön gelegene Gasthaus auf der Bäregghöhe hoch über Trubschachen. Ein zauberhafter Ort zum Geniessen und Verweilen.
Anmerkung der Redaktion (24. 5. 2015): Leider ist das Gasthaus seit einer Weile und bis auf Weiteres geschlossen.

Iglu auf dem Kemmeriboden
Im nächtlichen Iglu auf dem Kemmeriboden

3. Der Coole
Das Hotel Kemmeribodenbad in Schangnau ist nicht nur wegen seiner üppigen Meringues bekannt. Im Winter stehen geräumige Iglus auf dem Areal, wo man ein feines Fondue geniessen und sogar übernachten kann. Eine coole Sache!
www.kemmeriboden.ch

Der hölzerne Aussichtsturm
Der hölzerne Aussichtsturm

4. Der Aussichtsreiche
Zwischen Chuderhüsi und Würzbrunnen, dort wo das berühmte Gotthelf-Kirchlein steht, in einem lichten Märchenwald, haben sich die Röthenbacher etwas Spezielles einfallen lassen: Einen hölzernen Aussichtsturm, knappe 40 Meter hoch und 200 Stufen lang, der den Blick weit übers Emmental hinaus freigibt.
www.roethenbach.ch

Zwischen Lüderenalp und Lüshütte
Zwischen Lüderenalp und Lüshütte

5. Der Sportliche
Die schönste Höhenwanderung im Emmental: Ab Lüderenalp hinüber zur Lüshütte und schliesslich hinauf zum Napf. Sie verspricht Natur pur – und einige Schweisstropfen.
www.langnau-ie.ch/de/freizeit-sport/wandern

Trueber Schneeschuhtrail
Trueber Schneeschuhtrail

6. Der Romantische
Auf leisen Sohlen durch die unberührte Natur wandern? Das ist auf dem Truber Schneeschuhtrail bestens möglich. Eine schöne, nicht allzu anstrengende Route.
www.trub.ch

DIe «Äussere Schlüecht»
DIe «Äussere Schlüecht»

7. Der Zauberhafte
Ein uraltes Bauernstöckli, eine kreative Bäuerin und ganz viele Dinge aus Garten und Trödlermärkten. Die nach Saison wechselnden Ausstellungen in der «Äusseren Schlüecht» bei Huttwil muss man gesehen haben!
www.cucurbita.ch

8. Der Kulturelle
Paragraph K, ein Garant dafür, dass auch die Emmentaler stets mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnt werden! Der Langnauer Kulturverein stellt jahraus, jahrein so einiges an Konzerten und anderen Veranstaltungen auf die Beine.
www.paragraph.k.ch

Die Räblochschlucht bei Eggiwil
Die Räblochschlucht bei Eggiwil

9. Der Abenteuerliche
Die Emme gibt unserem Tal den Namen. Dort, wo sie noch recht jung ist, zwängt sie sich durch eine gewaltige Nagelfluhschlucht. Die Räblochschlucht bei Eggiwil, Sehnsuchtsort für Wasser- und Naturfreunde. Und für Abenteurer!
www.eggiwil.ch/tourismus/besonderheiten/raebloch-schlucht.html

Die frühere Biscuitfabrik in Trubschachen
Die frühere Biscuitfabrik in Trubschachen

10. Der Klassiker
Tausende pilgern jährlich nach Trubschachen – um sich im einstigen Fabrikladen und heutigen Kambly-Erlebnis mit feinsten Biscuits einzudecken. Kombiniert mit einem Besuch in der Schautöpferei Aebi lohnt sich ein Besuch im Oberemmentaler Dorf alleweil.
www.kambly.ch www.aebi-keramik.ch

Autor: Verena Zürcher

Fotograf: Verena Zürcher