Archiv
26. Januar 2015

Wo Familienskiferien in der Schweiz attraktiv sind

Ab dem 26. Januar beginnen in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Aargau die Skiferien. Wir zeigen, wo Familien besonders willkommen sind.

Familienfreundlich: Arosa
In der Kategorie Familienfreundlichkeit in den Alpen auf Rang zwei: Arosa. (Bild Schweiz Tourismus / C. Sonderegger)

Der «Best Ski Resort Report 2014», die grösste Pistenumfrage des Alpenraums, hat es aufgezeigt: Schweizer Skiferienziele rangieren weit oben in den Ranglisten, wenn es um familienfreundliche Winterferien in den Alpen geht. Beinahe 48 000 Wintersportler in 55 Top-Skigebieten der Alpen gaben ihr Verdikt ab, das Beratungsunternehmen Mountain Management und die Universität Innsbruck zeichneten danach die Destinationen aus.

Arosa, wo Kinder bis 17 Jahre gratis die Skischule besuchen, erreichte in der Kategorie Familienfreundlichkeit Platz 2, allerdings hinter dem Tiroler Destination Serfaus-Fiss-Ladis und vor Adelboden-Lenk, Laax und Zermatt.

Das Gütesiegel «Familien willkommen» des Schweizer Tourismus-Verbands führt aktuell 21 Winterorte in der Schweiz und in Liechtenstein. Ausschlaggebend sind eine familienfreundliche Infrastruktur, Erlebnisse für Kinder, Kinderbetreuung und preiswerte Pauschalangebote. So lockt Globis Winterland auf der Engelberger Klostermatte mit einem Kindertagespass für 15 Franken. Im bekannten Familienort mit der Märchen-Gondelbahn Grächen ist der Kinderhort im Skipass inbegriffen. Die Hotels in Nendaz offerieren diverse Kinderrabatte im Elternzimmer (bis 12 Jahre). Zur kostenlosen Benutzung der Bergbahnen kommt in Savognin die Gratis-Skimiete für Kinder bis 10 Jahre hinzu. In Zermatt wiederum fahren Kinder bis 9 Jahre kostenlos Bergbahnen, Jugendliche bis 16 Jahre zahlen die Hälfte. Und schliesslich profitieren ebenfalls Kinder bis 9 Jahre in den Waadtländer Alpen und in Gstaad in zahlreichen Unterkünften von Gratis-Skipässen und kostenloser Übernachtung.

Interessant sind die Swiss Family Hotels: Das Kinderhotel Muchetta in Davos bietet Familien in diesem Winter eine Babybetreuung an. Beim Hotel Valbella Inn geniessen Kinder fünf Skischultage. Das Hotel betreibt zudem ein eigenes Kinderland zur Betreuung der Kinder ab 2 Jahren. Das Rockresort in Laax wiederum führt eine Freestyle-Akademie, einen Kinderhort, ein Schneewunderland mit Kindergarten und familienfreundliche Mehrbett-Appartements. Letzteres gilt auch für die Reka-Feriendörfer in Blatten-Belalp (erst am 20. Dezember 2014 eröffnet) oder in Saas-Fee.

Und Geld sparen lässt sich in jenen Orten, wo Kinder gratis Skifahren. In Grindelwald beispielsweise fahren am Samstag bis zu drei Kinder bis 15 Jahre einen Tag lang gratis, wenn eine erwachsene Begleitperson eine Tageskarte kauft. Zahlende Erwachsene erhalten am Schilthorn in Mürren ebenfalls am Samstag eine Gratis-Tageskarte für bis zu zwei Kinder (bis 15 Jahre). Und in Samnaun, dem anderen Ende der Schweiz, muss für Kinder bis 8 Jahre für die Nutzung der Bergbahnen nichts bezahlt werden.

Autor: Reto Wild