Archiv
17. Juni 2015

Wildbienen rufen keine Feuerwehr

Es lohnt sich, sein Brennholz vor dem Grillieren im Garten genau anzuschauen.

Das Holz oben links, wurde als Brutplatz gewählt.
Das Holz oben links, wurde als Brutplatz gewählt.
Lesezeit 1 Minute

Hat man Brennholz an sonniger Stelle an der Hauswand aufgeschichtet, besteht die Möglichkeit, dass sich eine der seltenen Holzbienen ein geeignetes Stück aussucht, um eine Wohnung zu bauen. Die Holzbiene ist eine spektakuläre Erscheinung, sie ist mit 3cm Länge die grösste Wildbiene Mitteleuropas und fliegt von Mai bis August. Das Weibchen nagt einen runden Gang von ca.11 mm Durchmesser in das Holz. Das grosse Einflugloch ist von aussen gut sichtbar, da es nicht verschlossen wird. Im Innern werden dann die Brutkammern angelegt und die Larven mit Pollen versorgt.

Damit also ein Geburtshaus nicht zum Krematorium umfunktioniert wird, ist es von Vorteil, dass Holz mit diesen arttypischen Einfluglöchern erst im Herbst zum Feuern verwendet wird.