Archiv
20. April 2015

Schweres Frühstück, schwaches Pfund

Die praktischen Tipps von Westengland-Reporter Martin Jenni zum Reisebericht («Reise durch den Südwesten Englands»): Essen, Übernachten, Reisezeit oder Preise, mit vielen lohnenden Adressen und Bildern.

Steingruppe im Dartmoor
Sonnenbeschienene Steingruppe ...

Wer England liebt, weiss, dass Lamm in Minze und ein kalt serviertes Huhn keine kulinarischen Widersprüche sind. Von anderen Vorlieben, wie Chips (Pommes frites) mit Malzessig oder Salat ohne Dressing, haben sich die Briten weitgehend verabschiedet. Kurz, in England lässt es sich heute exzellent essen. Zahlreiche Restaurants und Pubs (Public Houses) verblüffen mit schmackhaften regionalen Gerichten.

Gut, das Frühstück mag für jeden Morgenmuffel noch immer eine Herausforderung sein. Zumindest wenn er sich an ein «real English breakfast» heranwagt. Das beginnt mit eingelegten Pflaumen oder einer mundgerecht zugeschnittenen Grapefruit, gefolgt von einem Spiegelei mit geschmorten Tomaten, Pilzen, Würsten und gebratenem Schinkenspeck. Den Abschluss bilden Toast, gesalzene Butter und Marmelade (Orangenkonfitüre). Je nach Vorliebe des Kochs wird das Frühstück mit Baked Beans, also mit weissen Bohnen in Tomatensauce, und mit Blackpudding, einer gebratenen und mit gerösteter Grütze verfeinerten Blutwurst ergänzt. In Küstennähe wird oft Fisch zum Frühstück serviert. Etwa Haddock, ein in der Milch pochierter Schellfisch, oder Kipper, ein gebratener, geräucherter Hering. Very British, indeed.
INFORMATIONENPreise
England ist aufgrund des schwachen Pfund günstiger geworden. Für eine Übernachtung kostet ein Zimmer in einer stilvollen Privatunterkunft (B&B) rund 100 Pfund, was etwa 150 Franken entspricht. In einem guten Restaurant sind mit einer Flasche Wein und einem dreigängigen Menü für zwei Personen rund 120 Pfund zu budgetieren, was rund 180 Franken entspricht. Allgemein: Das Benzin ist teuer, dafür sind die alkoholischen Getränke wie Gin and Tonic günstiger als in der Schweiz.
Reisezeit
Im Juli und August sind die Briten unterwegs. Im Frühling und Herbst zeigt sich der Südwesten von seiner schönsten Seite. In den Wintermonaten ist es ruhig, und in jedem Pub brennt das Feuer im offenen Kamin.
Anbieter www.travelhouse.ch www.poferries.de www.eurotunnel.com DIE ADRESSENFür zivilisierte Trinker
Square & Compass in Worth Matravers, Dorset: www.squareandcompasspub.co.uk
Fountain Head in Branscombe, Devon: www.fountainheadinn.com
Blue Anchor in Helston, Cornwall: www.spingoales.com
Tuckers Grave Inn in Faulkland, Somerset
Für die Wanderfraktion
Rugglestone Inn in Widecombe-in-the-Moor, Devon: www.rugglestoneinn.co.uk
Tinners Arms in Zennor, Cornwall: www.tinnersarms.com Für Gaumentänzer
Devonport Inn in Cawsand (Cornwall): www.devonportinn.com
Asquiths in Lostwithiel (Cornwall): www.asquithsrestaurant.co.uk
Kota in Porthleven (Cornwall): www.kotarestaurant.co.uk , Cornwall
Gurnard’s Head in Zennor (Cornwall): www.gurnardshead.co.uk Im Country-Pub
Griffin Inn in Fletching, East Sussex: www.thegriffininn.co.uk
Queens Arms in Corton Denham, Somerset: www.thequeensarms.com

Helford mit dem Shipwrights Arms
Am Meer gelegen: Das Dorf Helford mit dem Shipwrights Arms (rechts).

Am Wasser
Pandora Inn in Mylor, Cornwall: www.padorainn.com
Ship Inn in Porthleven, Cornwall: www.theshipinncornwall.co.uk
Shipwrights Arms in Helford, Cornwall: www.shipwrightshelford.co.uk

Branscombe im Masons Arms
In Branscombe im Masons Arms.


Am Kaminfeuer
Masons Arms in Branscombe, Devon: www.masonsarms.co.uk
Golden Lion in Port Isaac, Cornwall: www.goldenlionportisaac.co.uk

Frühstück im Wareham Gold Court House
Beim Frühstück im Wareham Gold Court House.

Im Hotel
The Priory in Wareham, in Dorset: www.theprioryhotel.co.uk
Burgh Island in Bigbury-on-Sea, Devon: www.burghisland.com
The Old Coastguard in Mousehole, Cornwall: www.theoldcoastguardhotel.co.uk , Cornwall
Im B & BGold Court House in Wareham, Dorset: www.goldcourthouse.co.uk
Brook Farmhouse in Tedburn St Mary, Devon: www.brook-farmhouse.co.uk
Hay Barton in Tregony, Cornwall: www.haybarton.com
Koeschi in Lanlivery, Cornwall: www.cornwallecohome.co.uk
Keigwin Farmhouse in Morvah, Cornwall: www.keigwinfarmhouse.co.uk

Beim Koeschi-B&B in Lanlivery
Beim Koeschi-B&B in Lanlivery: Die 'Blue Bells' blühen nur eine Weile im Mai.



Im Ferienhaus www.landmarktrust.org.uk www.nationaltrust.org.uk www.helfordcottages.co.uk Im Laden
Moor Beer in Pitney, Somerset: www.moorbeer.co.uk
Country Cheeses in Tavistock, Topsham und Totnes, Devon: www.countycheeses.co.uk
Plymouth Gin in Plymouth, Devon: www.plymouthgin.com
Helford Village Stores in Helford, Cornwall: www.helfordstores.co.uk Auf dem Weingut
Camel Valley Vineyard in Nanstallon, Cornwall: www.camelvalley.com Im Garten
Antony Woodland Garden in Torpoint (Cornwall): www.nationaltrust.org.uk
The Lost Garden of Heligan in Pentewan (Cornwall): www.heligan.com
Trelissick Garden in Feock (Cornwall): www.nationatrust.org.uk
Gledurgan in Mawnan Smith (Cornwall): www.nationaltrust.org.uk
Trebah Garden in Mawan Smith (Cornwall): www.trebahgarden.co.uk In der Galerie www.insidecornwall.co.uk Am Flora Day www.helstonfloraday.org.uk

Autor: Martin Jenni

Fotograf: Kathrin Horn