Archiv
27. Juni 2016

Wer bezahlt das Geburtstagsessen?

Kolumnist Philipp Tingler beantwortet jede Woche eine Frage des modernen Benehmens. Diesmal: Wer bezahlt das Geburtstagsessen?

Wer bezahlt das Geburtstagsessen?
Wann ist eine Einladung eine Einladung?

«Es ist eine alte Streitfrage, ob bei einem Geburtstagsessen im Restaurant das Geburtstagskind eingeladen wird oder ob es alle anderen einzuladen hat. Grundsätzlich gilt: Wer zu einem Anlass einlädt, übernimmt auch die Rechnung – sonst wäre es ja keine Einladung.

Wer nun aus Anlass seines Geburtstags (oder auch aus einem anderen Grund) seine 20 bis 30 engsten Freunde in einem Lokal seiner Wahl um sich versammeln möchte, ohne die Rechnung (ganz) zu übernehmen, hat Letzteres höflicherweise vorher anzukündigen. Etwa durch Formulierungen wie ‹Die Getränke übernimmt der Jubilar›, woraus implizit folgt, dass jeder seine Speisen selbst bezahlt.

Ich persönlich rate allerdings dazu, im Zweifel den Anlass lieber etwas bescheidener auszurichten und dafür sämtliche Kosten zu tragen. Denn Gäste, die man bezahlen lässt, sind nicht mehr wirklich Gäste.»

Autor: Philipp Tingler

Illustrationen: Andreas Klammt