Archiv
22. Oktober 2012

Nachlassender Scharfblick

Immer mehr Menschen können im Alter nicht mehr scharf sehen. Sie leiden an einer altersbedingten Makuladegeneration. Sind Sie auch davon betroffen? Der Amsler-Selbsttest führt zwar nicht zur eindeutigen Diagnose, kann aber frühzeitig auf eine Augenerkrankung aufmerksam machen.

Wer wissen will, ob mit den Augen alles in Ordnung ist, kann den in der Schweiz verbreiteten Amsler-Selbsttest machen. Zur Früherkennung der Makuladegeneration eignet er sich aber nur beschränkt. Da er nur zeigt, dass irgendetwas nicht stimmt. Es kann sich dabei ebenso um eine andere Erkrankung handeln, so zum Beispiel um die Folge eines Glaukoms oder Kataraktes - oder einfach um eine schlecht geputzte Brille.

So führen Sie den Sehtest durch:

  • Halten Sie das Amsler-Netz in bequemer Lesedistanz (ca. 40–50 cm entfernt)
  • Bedecken Sie ein Auge (bitte Lesebrille aufsetzen, falls vorhanden).
  • Fixieren Sie mit dem anderen Auge genau den Punkt in der Mitte.
  • Achten Sie auf wellenförmige oder verschwommene Linien. Diese könnten auf Symptome von Altersabhängiger Makula-Degeneration hinweisen. Wiederholen Sie den Test mit dem anderen Auge. Falls die beschriebenen Unregelmässigkeiten zutreffen, kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren Augenarzt.

Amsler-Test Grossansicht: Download (PDF 37,5 KB)

Amsler-Netz (Bild: zVg.)
Amsler-Netz (Bild: zVg.)

Detaillierte Informationen zum Amsler-Test: www.lucentis.ch
Informationen zur Makuladegeneration: www.retina.ch

Autor: Stefan Müller