Archiv
07. Mai 2014

Welche Vögel wohnen in Eurem Garten?

Der SVS/BirdLife Schweiz lädt die Schweizer Bevölkerung ein, die Vogelarten in ihren Gärten zu registrieren. «Stunde der Gartenvögel» nennt sich das Projekt.

Foto: Michael Gerber, SVS/BirdLife Schweiz
Foto: Michael Gerber, SVS/BirdLife Schweiz
Lesezeit 1 Minute

Je naturnaher ein Garten, desto mehr Vögel tummeln sich darin. Doch wieviele Arten sind es tatsächlich? Das würde der Schweizer Vogelschutz gern von Euch wissen. Und lanciert darum die «Stunde der Gartenvögel».

Das Ganze ist einfach: Setzt Euch zwischen dem 9. und dem 11. Mai eine Stunde lang in Euren Garten, möglichst am Morgen, wenn die Vögel am aktivsten sind. Notiert alle Arten, die Ihr beobachtet, vom Haussperling (Spatz) bis zum vorbeifliegenden Mäusebussard, von der Türkentaube (Hilfe, wie sieht die aus?!) auf dem Dach bis zur singenden Mönchsgrasmücke.

Nach der Beobachtungsstunde kann man die Vogelarten auf www.birdlife.ch/Gartenvoegel eingeben. Der SVS/BirdLife Schweiz wertet Eure Daten aus und teilt Euch anschliessend mit, wo Euer Garten im Schweizer Vergleich steht und wie er biodiversitätsfreundlich gestaltet werden kann.

P.S. 1: Wer keinen eigenen Garten hat, darf gern auch in einem benachbarten Park zählen!

P.S. 2: Auf der Website von SVS/BirdLife Schweiz ist ein Quiz aufgeschaltet, das einem erlaubt, das Bestimmen der Vögel zu üben.

P.S. 3: Ich bin gespannt, was meine Auswertung ergeben wird. Ob ich unsere Hühner mitzählen darf? ;-)