Archiv
24. August 2015

Was macht glücklich?

Die Schweiz taucht im World Happiness Report 2015 als glücklichstes Land auf. Wovon hängt Glück überhaupt ab – und was ist Ihnen persönlich das Wichtigste? Stimmen Sie ab! Aber was ist Glück überhaupt? Lesen Sie im Artikel rechts das Interview mit «Glückslehrerin» Marina Berini.

Ungleich verteilt: Die Glücksfaktoren
Ungleich verteilt: Die Glücksfaktoren stimmen sehr gut (dunkelgrün) in Europa und Nordamerika, wenig in weiten Teilen Asiens und gar nicht in den meisten afrikanischen Staaten. (Bild: World Happiness Report 2015)

Das Land mit den besten Gründen, sich selbst als glücklich zu bezeichnen, ist für die Forscher des World Happiness Reports 2015 … die Schweiz! Ausgerechnet ein Land mit vielen Nörglern und Miesepetern? Nun, die Forscher haben in allen untersuchten Ländern nicht zig Menschen nach ihrem gefühlten Glücksstandard befragt. Vielleicht würde die Schweiz dann deutlich weiter hinten auftauchen.

Eventuell wäre es aber auch so, dass viele zwar über konkrete Missstände in ihrem Umfeld schnöden, sich aber bei der Frage nach ihrem Gesamtbefinden im internationalen Vergleich überdurchschnittlich häufig als glücklich bezeichnen. Sie wären also Realisten: vollauf bewusst, dass die Lebensbedingungen in ihrem Land besser sind als in fast allen anderen Ländern – teilweise unabhängig davon, ob man gerade glücklich verliebt oder etwas zufriedener im Job ist.

Was zählt
Denn genau dies hat das renommierte Forscherteam Jeffrey Sachs (USA), John Helliwell (Kanada)und Richard Layard (GB) wissenschaftlich untersucht. Wie gut sieht es in allen Ländern mit den Lebensbedingungen aus: Die Lebenserwartung gewichteten sie stark, auch das (verfügbare) Einkommen, jedoch auch zentrale «weiche» Faktoren wie Freiheit oder die Tragfähigkeit und Dichte des sozialen Netzes.

Bei diesen Kategorien schloss die Schweiz hervorragend ab, im Detail auch bei den stabilen Verhältnissen im politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich: kein Krieg, keine Vertreibungen oder anhaltende Unterdrückungen (Bevölkerungsgruppen oder Ethnien), keine heftig aufbrechenden sozialen Spannungen oder allzu grosse Zukunftsängste. Alles ebenfalls wichtige Faktoren für das Glück in der Selbsteinschätzung der meisten Menschen, dies haben Glücksforscher in anderen Studien mit vielen Befragten herausgefunden. Ebenso zählen eine funktionierende Wirtschaft oder gesellschaftliche Rahmenbedingungen bis hin zu Renten- und Krankenversicherung oder dem Gesundheitswesen zu den Glücksfaktoren. In praktisch allen genannten Bereichen gehört die Schweiz mit zur Weltspitze.

Grosse Unterschiede zwischen den Kontinenten
Das Hauptinteresse der Forscher beim Happiness Report liegt gerade nicht darin, subjektive Glücksgefühle zu vergleichen, vielmehr soll mit den objektiv vergleichbaren Kriterien über die Öffentlichkeit Druck auf schlecht abschneidende Länder und deren Entscheidungsträger ausgeübt werden: Sie verhindern in Politik, Ökonomie oder durch andere Entscheidungen, dass sich eine Mehrzahl der Menschen in ihrem Umfeld glücklich fühlen könnte.

Tatsächlich öffnen sich geografisch beträchtliche Gräben in den Auswertungen des Forscherteams. Ein Grossteil der afrikanischen Staaten, aber auch etliche Regionen Asiens schneiden sehr schlecht ab im Rating. Markant besser (siehe Bild oben) sieht es etwa in Mittel- und Südamerika aus, noch besser in Nordamerika, am besten jedoch in Europa.
Innerhalb unseres Kontinents wiederum schwingen nördliche Länder obenaus, besser als im Osten siehts tendenziell im Westen aus. Und: Je kleiner das Land, desto besser. Im Weltranking der Studie belegen eher kleinere Länder aus dem Norden Europas gleich sieben Ränge in den Top Ten! Die Schweiz wie gesagt Platz 1.
DIE RANGLISTE DER BESTEN

1. Schweiz (Punktzahl: 7587)
2. Island (7561)
3. Dänemark (7527)
4. Norwegen (7522)
5. Kanada (7427)
6. Finnland (7406)
7. Niederlande (7378)
8. Schweden (7364)
9. Neuseeland (7286)
10. Australien (7284)
11. Israel (7278)
12. Costa Rica (7226)
13. Österreich (7200)
14. Mexiko (7187)
15. USA (7119)
16. Brasilien (6983)
17. Luxemburg (6946)
18. Irland (6940)
19. Belgien (6937)
20. V.A. Emirate (6901)

Die weiteren Nachbarn: Auf dem Rang 26 findet man Deutschland, 29. ist Frankreich, erst 50. Italien.
Grossritannien (21.) schaffte es nur knapp nicht in die Top 20.
Der Bericht im Detail: World Happiness Report 2015 zum Download (PDF)

Autor: Reto Meisser