Archiv
02. August 2016

Warum leuchten die Sterne im Dunkeln?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen zu aktuellen Themen. Diese Woche will Nino (4) aus Lutzenberg AR wissen, warum denn die Sterne im Dunkeln überhaupt leuchten.

Warum leuchten Sterne im Dunkeln?

Hallo Kinder, lieber Nino, hört mal her: Am 2. August ist Neumond.
Das bedeutet, dass der Mond dann nicht sichtbar ist und die Nacht stockdunkel wird. Wenn es keine Wolken hat, funkeln heute Abend die Sterne besonders schön. Das müsst ihr erleben!

Um 22.45 Uhr ist die beste Zeit dafür. Lasst euch also auf keinen Fall früh ins Bett stecken, schliesslich ist jetzt Sommer und Ferienzeit.
Packt vielmehr eure Eltern an der Hand, steigt mit ihnen auf einen Hügel, möglichst weit weg von einer Stadt. In den Städten gibt es nämlich zu viel künstliches Licht. Dieses klaut selbst dem schönsten Stern sein Strahlen, weil die Nacht wegen ihnen nicht dunkel genug wird.

Ihr legt euch also in der freien Natur auf eine Kuscheldecke und geniesst das Schauspiel am Himmelszelt: Ihr seht dann jede Menge Sterne.
Sie leuchten, weil sie Feuerbälle sind. Darum geben sie Licht ab, so wie unsere Sonne. Diese ist nämlich auch ein Stern, aber weil sie der Erde näher ist als die anderen Sterne, nehmen wir sie anders wahr. Die anderen Sterne sind sehr weit weg und wirken darum so klein.

In Wirklichkeit sind Sterne riesengrosse, brennende Gaskugeln, in denen Atomkerne verschmelzen (das mit den Atomen müsst ihr aber noch nicht verstehen).
Jetzt wünsche ich euch, dass ihr den glitzernden Zauber bestaunen könnt.

WILLST DU ETWAS WISSEN?
Hast du auch eine Frage zu einem aktuellen Thema? Dann sende ein Mail an kinderfragen@migrosmedien.ch. Für jede publizierte Frage gibt es einen 20-Franken-Gutschein.

Autor: Gabriela Bonin