Archiv
06. Juni 2017

Warum haben Beeren verschiedene Farben?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diese Woche will Flurina (6) aus Rheinfelden AG wissen, weshalb sich die Beeren durch stark unterschiedliche Farben auszeichnen.

Warum sind Beeren so verschiedenfarbig?

Beeren sind farbig, damit sie auffallen. Wären sie bloss grün, mitten in grünen Büschen, würde man sie kaum sehen. Die wild lebenden Tiere, etwa die Vögel, sollen sie aber ohne Mühe entdecken können. Und die Beeren sollen auch schmecken, darum sind sie oft süss.

Die Beeren sind für die Tiere eine Belohnung, die süssen Früchtchen sind ein «Zückerli» der Natur: Sie will ihre Beeren an alle Welt verschenken, weil in ihnen die Samen der Beerenpflanze stecken. Wenn ein Tier eine Beere frisst, reisen deren Samen durch Tiermagen und Tierdarm, kommen am Ende wieder hinten raus und fallen auf die Erde. Wenn sie dann noch fit sind, spriessen sie und schlagen Wurzeln. So kann die Pflanze sich ausbreiten und vermehren.

Beeren sind zudem voller gesunder Stoffe. Es steckt so viel Gutes in ihnen, dass sie eine Art Naturmedizin für Tiere und Menschen sind. Damit wir viel davon essen, bietet die Natur sie in verschiedenen Farben an. Man isst nämlich mehr, wenn man eine farbliche Auswahl hat.
Das ist wie mit den Gummibärchen: Wenn du sie in mehreren Farben bekommst, magst du mehr davon verdrücken.

Weisst du, wo du die süssesten, gesündesten, saftigsten Beeren bekommst? Direkt auf dem Feld. Pflücke sie selbst, bei einem Biobauern. Mmh, das ist so fein!
Da würden die Gummibärchen blass vor Neid!

Wann haben sie Saison? Unter Früchte klärt der Saisonkalender von Generation M auf.

WILLST DU ETWAS WISSEN?
Hast du auch eine Frage zu einem aktuellen Thema? Dann sende ein Mail an kinderfragen@migrosmedien.ch.
Für jede publizierte Frage gibt es einen 20-Franken-Gutschein.

Autor: Gabriela Bonin