Archiv
23. März 2015

Wann und wo sind Selfies tabu?

Philipp Tingler schreibt jede Woche über Phänomene des modernen Benehmens. Diesmal: Wann und wo Selfies tabu sind.

Philipp Tingler über Selfies
Philipp Tingler über Selfies (Illu: Andreas Klammt, Gabriela Masciadri).

«Das Anfertigen und virtuelle Verbreiten von spontanen und pseudospontanen Selbstporträts (also: Selfies) mit dem Smartphone oder Tablet ist ein popkulturelles Phänomen unserer Tage.

Selfies werden überall gemacht. Aber das heisst nicht, dass sie überall zulässig wären.

Ein Selfie ist seinem Wesen nach eine Selbstdarstellung und deshalb immer dann tabu, wenn der Kontext Pietät erfordert.

Sie erinnern sich an Pietät?

Das ist diese alte Haltung von Takt, Respekt und Ehrfurcht. Man macht keine Selfies beim Besuch von Gedenkstätten, Heiligtümern oder Grabanlagen.

Das sind keine Sightseeing-Attraktionen, sondern Orte der Kontemplation und des Gedenkens. Und man verzichtet auf Selfies, egal wo, sobald Menschen mit aufs Bild geraten könnten, die das in ihrem Schamgefühl oder Persönlichkeitsrecht verletzen würde.

Zum Beispiel im Umkleideraum.»

Diskutieren Sie mit: In welchen Situationen verzichten Sie aufs Selfie?

Autor: Philipp Tingler