Archiv
12. September 2013

Verkehrssicherheitstage für Kinder im Ravensburger Spieleland

Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland nördlich vom Bodensee lädt 40'000 Erstklässler aus Süddeutschland, dem Vorarlberg und der Schweiz zu Verkehrssicherheitstagen ein – am Wochenende vom 28. und 29. September.

Erstklässler trainieren unter der Regie von Polizist Harald Müller
Schulwegtraining im Ravensburger Spieleland: Erstklässler trainieren unter der Regie von Harald Müller von der Polizei Friedrichshafen, wie sie sicher die Strasse überqueren. (Bild zVg)

Die ABC-Schützen trainieren Ende September gemeinsam mit Polizisten aus allen Bodenseeländern im Freizeitpark. Maskottchen Käpt'n Blaubär geht mit gutem Beispiel voran. Es kommt zudem zur Begegnung mit singenden Zebras, einer Blaulichtparade sowie einem Thek-Check.
Speziell: Erstklässler erhalten Freikarten für den Gratis-Eintritt über ihre Lehrer oder übers Internet ausgehändigt: www.spieleland.de
Erwachsene zahlen an den beiden Aktionstagen mit 17.50 Euro einen reduzierten Eintrittspreis.

Das Ravensburger Spieleland besteht aus sieben Themenwelten mit über 60 Attraktionen. Aus der Schweiz ist er mit der Fähre ab Romanshorn oder Konstanz via Friedrichshafen und weiter Richtung Ulm erreichbar und befindet sich im deutschen Liebenau bei Meckenbeuren.

Der bei den Schweizern beliebteste Freizeitpark ist jedoch der Europapark in Rust. Er ist derzeit, ganz der Jahreszeit angepasst, mit Kürbissen dekoriert.
Und welches ist Ihr persönlicher Favorit?

Autor: Reto Wild