Archiv
29. März 2016

Verjüngungskur fürs Herz

Wissen Sie, wie alt Ihr Herz ist? Der Swissheart-Coach kann es Ihnen sagen. Das neue Online-Tool hat die Schweizerische Herzstiftung entwickeln lassen.

Matthias Schleuss beim Arzt Rubén Oliver
Matthias Schleuss lässt seine Daten beim Arzt Rubén Oliver abgleichen.

Es sind acht Faktoren, die unser Herz gesund erhalten: nicht rauchen, viel Bewegung, gesunde Ernährung, optimales Körpergewicht, wenig Stress, normaler Blutdruck, ausgeglichene Blutfette und kein erhöhter Blutzucker.

Das meiste hat man wohl selber gewusst. Aber hält man sich daran? Verzichtet man seiner «Pumpe» zu liebe auf Schnitzel und Pommes? Überwindet man den inneren Schweinehund und geht stattdessen täglich joggen, damit der Puls einmal etwas höher schlägt?

Dort, wo sich im Alltag eine Schere zwischen optimalem und tatsächlichem Verhalten auftut, setzt der Swissheart-Coach (SHC) an. Die Schweizerische Herzstiftung, die sich aktiv für die Prävention von Herzkrankheiten und Hirnschlag einsetzt, hat dieses Online-Tool entwickeln lassen. Damit lässt sich zum einen das eigene Risiko ermitteln, zum anderen das rechnerische Alter des Herzens. Ausgehend von diesen Werten kann man mit dem Arzt ein Gespräch führen und Massnahmen festlegen, um eine Verjüngungskur anzutreten. «Über die Hälfte der Schweizer Bevölkerung bewegt sich regelmässig die empfohlenen 150 Minuten pro Woche mit moderater oder 75 Minuten mit hoher Intensität und erfüllt die aktuellen Bewegungsempfehlungen», sagt Rubén Oliver, Arzt bei Medbase Winterthur. Ein Viertel der Erwachsenen bewege sich zu wenig, 10 Prozent treibe nie Sport und sei stark gefährdet.

UND SO FUNKTIONIERT DAS TOOL

Ziele vereinbaren

Rubén Oliver begleitet seinen Patienten Matthias Schleuss (48) seit November 2015. Bei einem Routinecheck wurde bei ihm Diabetes festgestellt. Gemeinsam mit seinem Hausarzt hat der Informatiker den Swissheart-Coach-Test online ausgefüllt. «Das kann ich nur empfehlen», sagt Matthias Schleuss. «Der Arzt hilft, die Resultate einzuordnen, und hat auch die erforderlichen Laborwerte zur Hand.» Der Swissheart-Coach zeigt auf, wo der Patient Defizite hat, aber auch, was positiv ist. Anhand dieser Informationen werden Ziele vereinbart. «Das wichtigste war, Gewicht zu verlieren und Stress abzubauen», sagt Schleuss.

Mithilfe einer Ernährungsberatung hat er in den letzten vier Monaten 20 Kilo abgenommen: «Das Tolle am SHC ist, dass er einem gleich zeigt, was welche Massnahme bringt. Das ist sehr motivierend.» Auch Rubén Oliver sieht darin eine wichtige Qualität des Online-Tools: «Die Umrechnungen des individuellen Herz-Kreislauf- Risikos in ein virtuelles Alter des Herzens zeigen auf, ob das Herz-Kreislauf-System beim aktuellen Lebensstil gefährdet ist.»
«Das gibt mir eine gewisse Sicherheit», sagt Matthias Schleuss und sieht zuversichtlich dem nächsten Check entgegen. 

Mehr Informationen: www.swissheartcoach.ch

Autor: Marc Bodmer