Archiv
09. Mai 2015

Vergissmeinnicht!

Jetzt hab ich zwar kein "blaues Meer" mehr, dafür eine blaue Wolke. Sie sind immer noch meine Lieblingsblumen, diese blauen, unscheinbaren Vergissmeinnicht. Sie sind die "Ouvertüre" für die grosse Oper, die da kommen soll!

Meine blaue Wolke
Meine blaue Wolke
Lesezeit 2 Minuten

Gerade hab' ich die alten Gartenfotos und meine ersten Beiträge im Blogg durchgeschaut. Im Oktober 2013 war das! Damals hatte ich grad neu das Quadrat meiner Nachbarin übernommen. Die Vergissmeinnicht habe ich gezügelt, drei Pfingstrosen versetzt und die Rhabarbern in der sonnigsten Ecke des Gemüseabteils vergraben.

Die Pfingstrosen haben jetzt Knöpfe und werden demnächst blühen. Sie haben die Züglete gut überstanden. Die vier, die jetzt in einer Reihe stehen, hatte meine Nachbarin gepflanzt, die waren schon immer eine Pracht. Ich hatte vor einigen Jahren auch mal eine gekauft, aber sie hat noch nie geblüht! Immer wuchsen bloss ein oder zwei mickrige Stängel mit Blättern. Trotzdem habe ich sie vor zwei Jahren auch umgepflanzt - und siehe da - auch sie hat nun einen Knopf! Bin sehr gespannt, wie sie blühen wird.

Die Rhabarber: ob denen bin ich bis jetzt jeweils schier verzweifelt!
Heute habe ich schon zum zweiten Mal geerntet! O.k., die Stängeli sind immer noch recht dünn, aber wenigstens gibts jetzt ein paar mehr und sie sind länger! Inzwischen glaube ich, dass ich den Mohn doch nicht an den richtigen Platz gesetzt habe, die Rhabarberblätter decken ihn richtig zu. Immerhin konnten ihm die Schnecken bis jetzt nichts anhaben. Vorläufig lasse ich's so, wie's ist; jedenfalls so lange, bis mir was Besseres einfällt.

Wenn ich die Bilder so anschaue, bin ich eigentlich recht zufrieden mit dem Garten.

Einzig den Hauswurz habe ich nicht gut durchgebracht. Er ist mir im Winter unter dem Balkontisch vertrocknet. Nur die Neuen, die ich dazugekauft hatte, konnte ich retten. Die stehen jetzt vor der Haustür und werden schön beregnet, wenn's regnet. Das tut ihnen gut, sie sind schon wieder ziemlich grün. Mal schauen, wie sie den Sommer überstehen und vielleicht hat mir jemand einen Tip, wie ich sie vermehren und erfolgreich durch den Winter bringen kann...!

Vorläufig freue ich mich jedesmal, wenn ich vom Balkon runter schaue, über meine "blaue Wolke!"