Archiv
25. November 2013

Unsere Lieblingslokationen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Migros-Magazins stellen Ihre Lieblingslokale vor. Welches sind Ihre?

Von Aarau bis Zürich: Die liebsten Beizen, Clubs und Konzertlokale der Migros-Magazin-Macher sind über die ganze Schweiz verteilt. Lesen Sie die persönlichen Tipps unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Was ist Ihr Geheimtipp?

Andrej Abplanalp, Leiter Produktion: Das Biomill in Laufen BL ist in eine alte Fabrik gebaut, die am Rande des Juras steht. Alles ist klein, laut, verschmiert … Rock ’n’ Roll. Ausserdem gefällt mir das Rock-City im zürcherischen Uster: ein kleiner Rockklub, zwar mit warmem Bier und kalter Pizza, aber ganz viel Charme.

Andrea Freiermuth, Redaktorin: Das Restaurant Krone in Aarau gefällt mir so gut, weil es an der Bar eine Eckbank gibt, auf die sich auch frau ungestört allein hinsetzen kann.

Yvette Hettinger, Redaktorin: In einem ehemaligen Gemüse- und Fleischlager in Zug ist heute der Burgbachkeller untergebracht. Es gibt ihn seit Ende der 60er-Jahre, als die Kleinkunstszene so richtig in Schwung kam. Heute ist es ein fast winziges, aber gemütliches Lokal mit wunderbarer Atmosphäre. Nebst lokalen Gruppen treten auch nationale Grössen wie Charles Lewinsky oder Pedro Lenz auf, die dem Publikum zum Greifen nah’ sind.

Die Hafenkneipe in Zürich ist ein gemütliches Lokal mit gelegentlichen Konzerten.
Die Hafenkneipe in Zürich ist ein gemütliches Lokal mit gelegentlichen Konzerten (Bild: Hafenkneipe.info).

Silja Kornacher, Volontärin: Die Zürcher Hafenkneipe ist eine herzige Bar mit super Konzertprogramm. Besonders unter der Woche herrscht eine entspannte Stimmung. Wers lieber gemütlich mag, sollte ins Kafi Schoffel im Niederdörfli (Zürich) gehen. Tanzfreudigen sei das Bagatelle93 an der Langstrasse empfohlen: Eintritt frei.

Sabine Lüthi, Leiterin Reportagen: Als grosse Anhängerin des belgischen Biers und von französischen Comics hat es mir die Bar Moeder Lambic in Brüssel an der Rue de Savoie angetan. Dort holt der Kellner die bestellten Gerstensäfte im Untergeschoss, indem er durch eine Luke im Holzboden steigt. Über 100 verschiedene Biere warten dort, verstaubt und gut gekühlt, die meisten mit dem passenden Glas dazu. Ein Ort, verruchter könnte er nicht sein.

Legendärer Club in Lausanne, das Mad
Legendärer Club in Lausanne, das Mad (Bild: Madclub.ch).

Reto Meisser, Online-Redaktor: Im Lausanner Mad herrscht moderner Industrieviertelchic, der sich in den letzten 20 Jahren mit dem Quartier stetig weiterentwickelt hat. Daneben gefällt der Gaskessel in Biel als eines der zwei ältesten Alternativen Jugendzentren, der fast für jeden Musikstil attraktiv ist. Dank Fronarbeit von Fans sieht der «Chessu» heute wieder gleich aus wie vor 20 Jahren.

Hans Schneeberger, Chefredaktor: Mir gefällt es im Kiff in Aarau (Kultur in der Futterfabrik) besonders gut, weil immer wieder überraschende Künstler auftreten und alle Generationen willkommen sind. Des Weitern fühle ich mich im Moonwalker, Aarburg, einem umgebauten Kino, wohl. Erstens, weil es mit grossartigen Konzerten überrascht, und zweitens, weil ich mich da kraft meiner frühen Geburt nicht gleich ausgeschlossen fühle.

Das Bierhübeli ist ein beliebtes Konzert- und Partylokal in der Bundesstadt
Das Bierhübeli ist ein beliebtes Konzert- und Partylokal in der Bundesstadt (Bild: Bierhuebeli.ch).

Reto Vogt, Online-Redaktor: In der Mühle Hunziken bei Bern spielen grossartige Musiker in fast familiärer Atmosphäre geniale Konzerte. Dasselbe gilt für das leicht grössere Bierhübeli in der Bundeshauptstadt, wobei dort auch vermehrt Partys stattfinden. Die schönste Bar Berns für mich ist der Kreissaal, in der Nähe des berühmten Zytglogge. Nebst dem grossen Vorteil, dass das freundliche Personal bis in den frühen Morgen (auch wochentags) feine Drinks ausschenkt, lässt es sich in der Kellerbar unter Stock und Stein gemütlich verweilen.

Reto E. Wild, Redaktor: Als fleissigen Restaurantbesucher trifft man mich weniger in Bars an. Wenn, dann gehe ich ins Andorra im Zürcher Niederdorf, wo sich meistens ein freies Plätzchen findet. Das Lokal überzeugt ausserdem mit einer sorgfältigen Bier- und Whiskyauswahl und nicht zu lauter Hintergrundmusik.

Und Sie: Welches sind Ihre liebsten Bars, Clubs und Konzertlokale? Verraten Sie sie uns im Kommentarfeld unten.

Autor: Reto Vogt