Archiv
19. August 2013

Und der Name lautet...

Was ist das für ein spezielles Gewächs, das neben anderen im Artikel "Gärtnern wie im Mittelalter" zu sehen war? fragte sich und Frau Bohnebluscht eine Leserin. Worauf sich zweitere ans Recherchieren gemacht hat.

Hübsch sind sie auf jeden Fall, die Engelswurzeln.
Hübsch sind sie auf jeden Fall, die Engelswurzeln.
Lesezeit 1 Minute

Marion K. hat mich vor einiger Zeit nach dem Namen der oben zu sehenden Pflanze gefragt. Heute bin ich endlich dazu gekommen, mich durch meine Gartenbücher zu wühlen, und es ist - tatara - Engelwurz!
Engelwurz wurde Im den mittelalterlichen Zeiten in den Klostergärten so ziemlich für und gegen alles angebaut. Deshalb auch der Name: Solch ein Wunderkraut konnte nur von den Engeln selbst stammen! Verwendet wurde vorallem die Wurzel, womit sich der zweite Teil des Namens erklärt. Der Glaube an die Wirkung ging so weit, dass man Engelwurz sogar als Mittel gegen die Pest anpries.