Archiv
20. Juli 2015

Tipps gegen Kopfschmerzen aus Nacken

Die Ursache für Spannungskopfschmerzen liegt oft in einer Fehlbelastung der Wirbelsäule. Dagegen helfen chiropraktische Behandlungen kombiniert mit Entspannungstechniken.

Was tun gegen Nackenschmerzen? (Bild: Bild: Getty Images/Izabela Habur)

Die Ursachen von Kopfschmerzen sind vielfältig und müssen in jedem einzelnen Fall sorgfältig ergründet werden. Sind etwa altersbedingte Abnützung, angeborene Haltungsschäden, angewöhnte Fehlhaltungen oder Schwächen der Muskulatur der Grund? Ein Schlag bei einem Unfall? Ist ein zu langes Verharren in einer Fehlhaltung wie beispielsweise beim Velofahren, am Computer, im Auto oder beim Schlafen an den Schmerzen schuld? Oder Stress im Alltag?

Unterschiedliche Ursachen können die Funktion der Halswirbelsäule so sehr stören, dass sich die Grundspannung der Muskulatur erhöht. Dies verringert die Durchblutung der betroffenen Muskeln, die Gelenke werden falsch belastet, und die Spannung erhöht sich weiter. Es entsteht ein Teufelskreis, der zu einem chronischen Leiden führen kann.

Chiropraktik statt Schmerzmittel

Die chiropraktische Behandlung durchbricht diesen Schmerzkreis. Ein fein dosierter Impuls behebt die Störung im betroffenen Wirbelsäulengelenk und vermindert den zu starken Informationsfluss ins Rückenmark. Die betroffene Muskulatur erhält wieder die übliche Informationsmenge, und ihre Grundspannung normalisiert sich.

Die Muskelfunktion verbessert sich, die Fehlbelastung nimmt ab, die Schmerzempfindungen gehen zurück und verschwinden mit der Zeit vollständig. Ein grosser Vorteil der chiropraktischen Behandlung von Kopfschmerzen ist die Möglichkeit, dass Betroffene ihre Schmerzmedikamente massiv reduzieren oder gar ganz darauf verzichten können.

Ursachen untersuchen

Kopfschmerzen schränken die Lebensqualität ein, sind aber meist ungefährlich. Wer die Ursachen seiner Kopfschmerzen jedoch nicht kennt und an einem eingeschränkten Gesichtsfeld oder einem unsicheren Gang leidet, häufig oder stark erbricht oder nachts Schmerzen hat, sollte zur Sicherheit unverzüglich einen Arzt oder Chiropraktor aufsuchen.

Autor: Bruno Gröbli