Archiv
07. Dezember 2015

Test: Logitech Create-Tastatur für iPad Pro

Der Schweizer Hersteller Logitech bietet eine Alternative für die Apple-Tastatur des iPads Pro. Obwohl sie denselben Zweck erfüllen, gibt’s interessante Unterschiede. Welche verrät der Test.

Die Tastatur Logitech Create ist nur in Kombination mit dem iPad Pro nutzbar.
Die Tastatur Logitech Create ist nur in Kombination mit dem iPad Pro nutzbar.

Wenig überraschend ist eine Tastatur dafür da, Menschen bei der Texterfassung zu unterstützen. Wenn sie wie die Logitech Create für das iPad Pro über angenehm grosse Tasten mit gutem Druckpunkt verfügen – umso besser.

Sie sind bei diesem Gerät tatsächlich nur minim kleiner, als bei herkömmlichen PC-Tastaturen und ermöglichen angenehmes Tippen. Auf Knopfdruck lässt sich ausserdem eine Hintergrundbeleuchtung einschalten, damit die Fehlerquote auch im Dunkeln tief bleibt.

Die Tastatur Logitech Create ist nur in Kombination mit dem iPad Pro nutzbar.
Die Tastatur Logitech Create ist nur in Kombination mit dem iPad Pro nutzbar.

Die Tastatur Logitech Create ist nur in Kombination mit dem iPad Pro nutzbar.

Tastatur ist gleichzeitig Schutzhülle

Nebst ihrer Hauptfunktion ist die Logitech Create für den Schutz des iPads Pro zuständig. Mit etwas Druck lässt sich das Tablet problemlos in die gepolsterte Hülle klemmen, so dass es gut hält und nicht wackelt.

Weiterhin lassen sich die Lautstärkeregelung sowie der Einschaltknopf problemlos bedienen, und auch an Aussparungen für die Lautsprecher hat Logitech gedacht. Im Test nicht funktioniert hat allerdings die versprochene Funktion, das iPad Pro erwache beim Aufklappen automatisch aus dem Standby-Modus. Ausserdem fehlt die Möglichkeit, den Neigungswinkel des Bildschirms zu verändern, da ein fix platzierter Magnet für seinen Halt sorgt.

Anders als bei der Originaltastatur von Apple steht bei der Logitech Create die Texteingabe allerdings so stark im Fokus, dass einem die Hülle bei der Nutzung des iPads Pro im Tabletmodus in die Quere kommt. Für eine angenehme Bedienung muss es daraus gelöst werden. Und das ist leider so knifflig, dass man das nicht ständig wiederholen möchte.

Fazit: Apples Tastatur bietet mehr Möglichkeiten

Bei Apples Tastatur müssen Schweizer noch wie die Amerikaner tippen

Bislang steht Apples Tastatur nur mit US-Layout zur Verfügung. Zwar können die Tastenbelegungen an die Schweiz angepasst werden, aber der Makel bleibt trotzdem. Das ist bei Logitechs Tippse nicht der Fall. Als weiteren Mehrwert bietet sie Hintergrundbeleuchtung und besseren Schutz für das Tablet.

Wem aber die Nutzung des iPads Pro als Tablet genauso wichtig ist, wie die Texteingabe, sollte nicht zur Logitech Create greifen. Für Vielschreiber ist hingegen sie eine optimale Ergänzung zum Apple-Gerät.