Archiv
09. November 2015

Tratschen die Partner?

Muss man damit rechnen, dass Paare untereinander Privates über Dritte austauschen?

Wenn der Partner mithört ...
Wenn der Partner mithört ... (Illustration: Andreas Klammt)

«Immer. Eine der Grundregeln der Gesellschaft besagt: ‹Jedes ­Geheimnis wird stets mindestens einer Person weitererzählt.›
Bei Paaren ist diese Person nicht selten: die bessere Hälfte.

Das heisst: Sie sollten, falls Sie jemandem etwas anvertrauen, der/die in einer Partnerschaft lebt, immer davon ausgehen, dass auch dessen/deren jeweilige Partner(in) das erfährt. Das bedeutet noch keine Indiskretion und keine Unmanierlichkeit, sondern ist einfach Teil der normalen Paardynamik.

Apropos Dynamik: Hier sind noch zwei weitere Regeln zum Umgang mit Privatem:

1. Falls Ihnen jemand etwas unter dem Siegel der Verschwiegenheit anvertraut, vergessen Sie nicht, dass besagte Person dieses Siegel selbst damit durchbrochen hat.

2. Die Goldene Regel der ­In­diskretion (GRI) besagt: Es ist okay, Sachen weiterzuerzählen – doch gib nie deine Quellen preis!»

IHRE MEINUNG
Haben Sie schon einmal das Geheimnis ihres Partners ausgeplaudert?

Autor: Philipp Tingler