Archiv
28. Dezember 2015

Suly Röthlisberger im Porträt

Im Januar beginnt die vierte Staffel der SRF-Erfolgsserie «Der Bestatter». Suly Röthlisberger stellt darin die mütterliche Erika Bürgisser dar. Eine Rolle, die passt: Auch privat ist die Zürcher Schauspielerin ein Familienmensch.

Meine Enkel

Meine Tochter Eva (36) lebt in London. Ich besuche sie dort so oft wie möglich. Wenn sie mit den wunderbaren Enkelinnen Abigail (4) und Zoey (2½) in der Schweiz zu Besuch ist, ist es laut und sehr lustig.

Mein Ausgleich

Ich gehe sehr oft spazieren, dabei kann ich meine Gedanken gut sortieren und schweifen lassen. Manchmal spiele ich dabei auch eine Rolle durch.

Mein Andenken

Mein Vater war Bühnenbildner am Zürcher Opernhaus. Mit ihm habe ich die erste Theaterluft geschnuppert. Er hat auch Kostüme entworfen und seine Ideen gemalt.

Meine Laube

Mein überdachter Balkon ist einmalig, von hier habe ich einen wunderbaren Blick auf die Limmat. Im Sommer habe ich hier sogar geschlafen.

Mein Rückzugsort

Ich ziehe mich gerne in meine vier Wände zurück. Daheim, am Rande der Badener Altstadt, finde ich Ruhe und kann auftanken.

Mein Ritual

Am Morgen nach dem Aufstehen bereite ich als Erstes eine Kanne Ingwertee zu. Kaffee trinke ich erst später am Vormittag.

Mein Erinnerungsstück

Beim Anblick dieses Brieföffners werde ich immer etwas nostalgisch. Ich benutze ihn oft und mag es, mich dabei an meinen verstorbenen Vater zu erinnern.

Mein Lieblingsprodukt

Käse ist mein Verhängnis: Ich liebe Käse in all seinen Varianten – ob als Fondue, Raclette oder einfach so mit einem Stück Brot. Da bin ich durch und durch schweizerisch, wie mir gerade auffällt.

Autor: Claudia Langenegger

Fotograf: Gabi Vogt