Archiv
08. Juli 2016

Streckverband für eine Tomate

Was tun, wenn die Tomatenstaude abknickt? Frau Bohnebluescht hat zum Erste-Hilfe-Köfferli gegriffen.

Der Patient vor der Behandlung.
Der Patient vor der Behandlung.
Lesezeit 1 Minute

Meine Tomatenstauden auf der Terrasse haben in den letzten Tagen wirklich Gas gegeben. Eine sogar soviel, dass sie irgendwann gestern Nacht ein- respektive abgeknickt ist. Oder, um es auf Züridütsch zu sagen: «Sie häts Übergwicht übercho».
Deshalb habe ich heute Morgen gleich als Erstes erste Hilfe geleistet. Und zwar im wortwörtlichen Sinn: Das Erste-Hilfe-Köfferli gepackt und schon ginga los: ein Verband, ein paar Klebpflaster zum Befestigen und am Schluss noch eine Aufhängung sprich ein Streckverband in Schnurform.
Ich bin gespannt, ob der Patient überlebt - bis jetzt zumindest lampen die Blätter noch nicht. Woraus ich schliesse, dass die Säfte fliessen. Frau Doktor Bohnebluescht bleibt dran!