Archiv
12. Mai 2015

Steilvorlage für die Kalte Sophie

Was tun, wenn einem von Freunden ein ganzer Sack voll Tomatensetzlinge rüberwächst? Auspflanzen, in der Hoffnung, dass die Kalte Sophie andersweitig beschäftigt ist.

Gut, finden sich im Schopf noch ein paar grosse Töpfe.
Gut, finden sich im Schopf noch ein paar grosse Töpfe.
Lesezeit 1 Minute

Schön doof, die Frau Bohnebluescht. Da klagt sie über die Kalte Sophie, die ihr regelmässig einen Strich durch die Rechnung macht, und hält sich trotzdem und einmal mehr nicht an die Warnung, die da lautet: «Vor Nachtfrost du nicht sicher bist – bis Sophie vorüber ist». Aber eben. Und drum hab ich jetzt halt doch schon ein paar erste Tomaten gepflanzt. Freunde hatten die Setzlinge vorig, und da sie bereits umzukippen drohten, mussten sie dringendst umgetopft werden.

Doch wohin damit? Die beiden Kisten auf der Terrasse sind jeweils für Herzenmanns Ochsenherz & Co. reserviert, weshalb ich mich im Schopf auf Topfsuche gemacht habe. Und da Tomaten ja bekanntlich auch noch eine Stütze brauchen, hab ich mir auch noch ein paar Tomatenstäbe und Holzlatten aus der Garage geschnappt. Das Ergebnis sieht recht nett aus, wie ich finde. Und falls sich die Sophie das Ganze auch noch angucken will, werf ich halt ein altes Betttuch drüber.