Archiv
26. August 2014

Spätsommer

Wenn die Störche ziehen.

Storchenpaar an der Aare
Storchenpaar an der Aare
Lesezeit 1 Minute

Langsam drehen sie ihre Runden im warmen Thermikschlauch, der vor dem Jura in die Höhe steigt. Ich schaue den 5 Störchen nach, bis der Oberste wohl die angestrebte Flughöhe erreicht hat und dann zügig in südlicher Richtung davonsegelt, die nächsten vier folgen ihm einer nach dem andern nach. Sie hatten ein gutes Jahr, unsere Störche an der Aare: An über 30 Nistplätzen haben mehr als 40 Jungstörche die Welt erblickt.

Wenn die Störche südwärts ziehen, im Garten Goldrute und Rainfarn blühen und die Schmalbauchschwebefliegen die letzten Blüten des Wiesenknopfes besuchen, ist der Spätsommer angekommen. Beim Einsammeln der Haselnüsse treffen wir auf einen Gartenbewohner, der eigentlich strikte nur nachts unterwegs ist, eine schön gezeichnete, gut 14 cm lange Tigerschnecke. Sie ist willkommen bei uns, macht sie sich doch nicht an unser frisches Gemüse heran, sie bevorzug welke und abgestorbene Blätter und, was uns natürlich besonders freut, sie lebt auch räuberisch von kleinen Nacktschnecken und deren Eiern. Ist wohl auch dank ihr unser Gemüsegarten dieses Jahr völlig vom Schneckenfrass verschont geblieben?