Archiv
23. Juli 2013

Zur Abkühlung: Sommer-Spritztour durch die Schweiz

Der neueste Trend heisst «Stand up Paddling». Im Rahmen der «Sommer-Spritztour» entdecken lokale Promis und Szenegastronomen das neue freche Phänomen aus Hawaii. Den Anfang macht am 27. Juli die Zürcher Freiluftbar Rimini.

Stand up Paddling in der Rimini-Bar
Stand up Paddling in der Rimini-Bar in Zürich. (Bild zVg)

«Stand Up Paddling» erobert die Schweizer Gewässer. Die «Sommer-Spritztour» bringt den neuen Trend an coole Adressen in Zürich, Luzern und Lausanne. Den Anfang macht die Limmatstadt am Samstag, 27. Juli (ab 15 Uhr), in der Badi und Freiluftbar Rimini am Schanzengraben. Für den Anlass haben sich Bahn-Velofahrer Franco Marvulli, Vize-Mister-Schweiz 2010 Stefan Tobler, DJ Sania und Miss-Schweiz-Kandidatin Linda Gwerder angemeldet. Nach einer Einführung messen sich diese in einem Wettbewerb.

Am Freitag, 2. August, finden in der Sunset Bar am Vierwaldstättersee in Luzern sowie am Samstag, 17. August, im Watergate Lausanne am Genfersee zwei weitere Anlässe statt, die ebenfalls ab 15 Uhr beginnen – schönes Wetter vorausgesetzt. Im Anschluss an den Spass auf den Surfbrettern sorgen jeweils DJs wie Sans Talent, Dvice und Still Phill für musikalische Sommergefühle.

Lanciert wird die Spritztour von einem italienischen Getränkehersteller, dessen Apéro eine orange-rote Farbe und elf Prozent Alkohol hat.

Autor: Reto Wild