Archiv
28. Mai 2014

Sie sind wirklich überall!

Dass sich die Invasive Guerilla-Kartoffel sogar zwischen den Beeri ausbreitet, hat nicht nur mich überrascht. Heute folgte dann eine weitere Steigerung.

Guckguck, ich bin eine Invasive Guerilla-Kartoffel.
Guckguck, ich bin eine Invasive Guerilla-Kartoffel.
Lesezeit 1 Minute

Als ich heute Morgen die Hasengitter verstellen wollte, auf dass unsere zwei Chüngel was zu Futtern haben, entdeckte ich, dass aus einem der Buddellöcher doch tatsächlich ein Erdöpfeltrieb dem Tageslicht entgegen wächst!
Mein erster Gedanke war, dass mich meine beiden Männer auf den Arm nehmen wollen, schliesslich liegen zur Zeit auf dem Kompost vorig genug ausgerissene Erdöpfel rum. Was aber sowohl der Herzens- als auch der Sohnemann empört von sich gewiesen haben.
Item: Die Erdöpfel sind da und was mir jetzt wirklich Bauchweh macht ist, dass einer unserer Chüngel einen solchen Trieb zwischen die Zähne bekommen könnte – das Erdöpfelchrut ist meines Wissens nämlich giftig :-(