Archiv
17. Mai 2015

Setzlingsmarkt auf der Kyburg

Nachdem Marisa Flores letzte Woche von ihrer Einkaufstour auf Schloss Wildegg berichtet hat, folgt hier nun mein Rapport vom Samstag.

Die Kyburg ist nur schon wegen der Eisernen Jungfrau einen Besuch wert.
Die Kyburg ist nur schon wegen der Eisernen Jungfrau einen Besuch wert.
Lesezeit 1 Minute

Rote Warzen-Kürbisse wie bei Marisa auf Schloss Wildegg gabs bei uns nicht zu kaufen, dafür hab ich aber eine Alpranke heimgebracht, bekannt (respektive mir bisher unbekannt) auch als Bittersüsser Nachtschatten.
In der Magie werden die Bittersüss-Zweige scheins ins Schlafzimmer gehängt um Alpträume zu vertreiben. Ich hab sie mir gekauft, weil die Ranke bis zu 10 Meter weit respektive hoch rankt und das auch im Schatten. Und da ich hinter der Magnolie noch ein freies Plätzli habe, musste sie natürlich mit nach Hause. Wie auch ein paar Tomaten, Chillis, Gurken und - Premiere! - Auberginen! Wie sich das Ganze im Bohnebluescht-Garten macht, seht Ihr hier, sobald ich alles verlocht (und fotografiert) habe.