Archiv
26. März 2012

Der Ego-Coach: Selbstironie macht sympathisch

Nicht alles auf sich zu beziehen und sich nicht immer ernst nehmen hilft bisweilen weiter. Die Folge 27 im Programm zu mehr Selbstbewusstsein.

Wer es schafft, über sich selbst zu lachen, gewinnt an selbstbewusster Haltung. Gerade diese Fähigkeit schafft Sympathie in der Umgebung.

Ein erster Schritt hin zur souveränen Selbst­ironie ist, nicht alles auf sich zu beziehen: Also, wenn jemand oder mehrere in Ihrer Nähe oder gar hinter Ihrem Rücken lachen, gehen Sie davon aus, dass nicht Sie gemeint sind. Lassen Sie sich nicht verunsichern. Und sollten Sie doch gemeint sein, dann lachen Sie einfach mit.

Ihre Aufgabe: Gehen Sie einmal in sich und suchen Sie nach Ihren Schwachstellen. Wo kann man Sie leicht verletzen? Sind es die Füs-se, die schütteren Haare, die breiten Hüften oder Ihr Dialekt? Überlegen Sie sich nun einen witzigen Satz, mit dem Sie antworten, wenn jemand eine dumme Bemerkung über Ihr kleines Manko macht.

Der Ego-Coach
Der Ego-Coach

Ein Beispiel: Jemand fragt, wie es sei, sich morgens mit dem Schwamm zu frisieren – also sich die wenigen, übrig gebliebenen Haarsträhnen über die kahlen Stellen zu wischen. Sie antworten: «Wo Hirn ist, müssen Haare weichen.» Stellen Sie sich die Situation bildhaft vor, und freuen Sie sich schon darauf, eine plumpe Bemerkung mit Ihrer geschliffenen Antwort zu kontern. Übrigens kannte auch Hermann Hesse den hohen Witz der Selbstironie, wie folgendes Zitat zeigt: «Aller höhere Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.»

In Zusammenarbeit mit www.focus.de

Die bisherigen Ego-Coach-Folgen

Schritt 26: Ziehen Sie Grenzen

Schritt 25: Gehen Sie selbstbewusst mit Kritik um

Schritt 24: Überzeugen Sie sich selber

Schritt 23: Nein sagen ohne schlechtes Gewissen

Schritt 22: Gutes Benehmen macht stark

Schritt 21: Spielen Sie mit Ihren inneren Stimmen

Schritt 20: Überzeugen Sie mit Körpersprache.

Schritt 19: Machen Sie sich einen Merkzettel

Schritt 18: Lernen Sie etwas Neues!

Schritt 17: Investieren Sie in Ihr Starpotential

Schritt 16: Entdecken Sie Ihre Vorzüge

Schritt 15: Nutzen Sie Neid positiv

Schritt 14: Holen Sie Feedback ein

Schritt 13: Schlagen Sie über die Stränge

Schritt 12: Machen Sie Komplimente

Schritt 11: Kleine Makel zum Markenzeichen machen

Schritt 10: Lassen Sie sich beurteilen!

Schritt 9: Machen Sie Werbung in eigener Sache

Schritt 8: Schöne Erinnerungen sind die Vitamine der Psyche

Schritt 7: Ein goldener Rahmen für schwierige Situationen

Schritt 6: Selbstsicherheit ist niemals aggressiv

Schritt 5: Zapfen Sie dem inneren Schweinehund Energie ab

Schritt 4: Enttarnen Sie Ihren inneren Schweinehund

Schritt 3: Vergessen Sie angebliche Fremdurteile

Schritt 2: Verankern Sie neues Verhalten

Schritt 1: Entwickeln Sie mehr Selbstbewusstsein