Archiv
05. Dezember 2016

Sekunden, die das Leben verändern

Ein Flugzeugabsturz, die Geburt des ersten Kindes, ein Schreckensmoment im Auto: Manchmal ist auf einen Schlag alles anders. Sieben Studierende der Medienschule St. Gallen sind solchen Wendepunkten in acht Artikeln auf den Grund gegangen.

Auf den Spuren der Zeit: Studierende der Medienschule St. Gallen
Auf den Spuren der Zeit: Studierende der diesjährigen Klasse an der Medienschule St. Gallen.

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest. Das sagte zumindest Albert Einstein. Die Realität sieht oft weniger sachlich aus: Zu wenig Zeit haben, vor der Zeit davonlaufen oder Zeit, die einfach nicht vergehen will – all das gehört zum Leben. Zehn Schülerinnen und Schüler der Medienschule St. Gallen haben einen Blick auf das Mysterium Zeit geworfen und Beiträge über Ereignisse verfasst, in denen ein Augenblick das Leben eines Menschen für immer verändert hat. Auf der Suche nach einer geeigneten Plattform zur Publikation der Texte haben die jungen Autorinnen und Autoren das Migros-Magazin kontaktiert. Wir freuen uns, die fertigen Arbeiten hier präsentieren zu können.

Die Medienschule setzt seit zehn Jahren mit jedem Lehrgang ein journalistisches Projekt um – das Themenspektrum ist gross. Betreut wurden die Absolventinnen und Absolventen von Schulleiter Felix Mätzler. Die diesjährige Klasse hatte fünf Tage, um das Thema Zeit journalistisch und fotografisch umzusetzen. Entstanden sind so unterschiedliche Geschichten wie das Porträt von Charlotte Wepf-Fehr, die nach einem Flugzeugabsturz 1944 ihr Glück fand; ein Interview mit dem Psychologieprofessor Andreas Maercker über Veränderung; oder eine Kolumne zur Frage, was denn eine Sekunde genau sei. Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen!

DIE ARBEITEN DER MEDIENSCHULE ST. GALLEN

Glück im Unglück: Der Flugzeugabsturz machte Unmögliches möglich

Baum mit Verzweigungen: Psychologe Andreas Maercker über das Leben

Liebe auf den ersten Blick: Für den Traummann nach Island gezogen

Unvergessener Moment: «Happy Day» für den jungen Mann im Rollstuhl

Gesang und Musik nach Hörsturz: Das Comeback zwei Jahre später

Erste Begegnung mit zehn Jahren: Heute fährt sie selbst Rollstuhlrennen

Den Zivildienst in Brasilien leisten: Vom Familienbesuch auf den Bau

Dazu: Die Kolumne Eine Sekunde, ein Herzschlag von Jessica Black

Weitere Infos: www.medienschule.sg

Autor: Anne-Sophie Keller

Fotograf: Medienschule St. Gallen