Archiv
04. Juni 2012

Seelische Verletzung mit körperlichen Folgen

Ein Seitensprung belastet die Beziehung – und das Seelenleben der Betrogenen, die oft unter Anzeichen leiden, die einer posttraumatischen Belastungsstörung ähnlich sind. Welche Symptome sind typisch?

Ein Seitensprung belastet die Beziehung
Ein Seitensprung belastet die Beziehung – und das Seelenleben der Beteiligten. (Bild: iStockphoto/Willie B. Thomas)

Eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) kann beispielsweise nach schweren Unfällen, Gewalt, Vergewaltigung oder anderen einschneidenden Erlebnissen auftreten. Aber auch wer von seinem Partner betrogen wird, kann unter Symptomen leiden, die einer PTBS sehr ähnlich kommen. Experten sprechen bisweilen gar von einer «posttraumatischen Verbitterungsstörung». Die seelische Verletzung infolge des Vertrauensbruches kann nicht nur psychische, sondern bisweilen auch körperliche Auswirkungen haben. Typische Symptome sind:

  • Belastende Erinnerungen und immer wiederkehrende Gedanken, z.B. die bildliche Vorstellung des Seitensprungs
  • Verdrängung: das Gesprächsthema «Seitensprung» oder gewisse Orte, Menschen und Situationen vermeiden, die Erinnerungen aufkommen lassen könnten
  • Misstrauen, starke Verunsicherung und Zweifel am eigenen Urteilsvermögen: Was kann ich noch glauben?
  • Depressive Verstimmungen: Trauer; nicht wissen, wie es weitergeht; sich verzweifelt und gedemütigt fühlen; Verlust der Selbstachtung und des Selbstbewusstseins
  • Gefühlsarmut und Interesselosigkeit bis zur Gleichgültigkeit
  • Wut und Aggression gegenüber dem Partner, auffallend oft auch gegenüber dem Rivalen/der Rivalin, Reizbarkeit und Rachegefühle

Vegetative Symptome:

  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Schreckhaftigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Hitzewallungen, Schwitzen, Zittern
  • Angstattacken

Betroffenen, die stark unter genannten Symptomen leiden, empfiehlt sich, zur Abklärung einen Therapeuten aufzusuchen. Oft fällt es mit externer Hilfe leichter, mit der Wut umzugehen und neues Vertrauen aufzubauen. Damit sich die Gedanken nicht mehr ständig um den Seitensprung des Partners drehen, sondern jeder Moment wieder bewusst erlebt werden kann.

Autor: Nicole Demarmels