Archiv
23. Mai 2016

Zehn Schweizer Promis zur Euro 2016

Wir haben zehn Schweizer Musiker, Komiker, Schiedsrichter, Politiker und Kolumnistinnen gefragt, ob sie sich auf die Euro 2016 freuen und was sie der Schweiz zutrauen. Und: das Gespräch mit Sascha Ruefer, dem Kommentator der Nati (rechts: «Nicht nur sagen, was Zuschauer wollen»).

Fabian Unteregger, Komiker

Komiker Fabian Unteregger
Komiker Fabian Unteregger

Der Komiker Fabian Unteregger tourt derzeit mit seinem aktuellen Programm «Doktorspiele» mit DAS ZELT durch die Schweiz (Bild: zVg).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Ja, wobei ich nach dem Auftritt gegen Bosnien nicht wirklich euphorisch bin. Ich sah mir das Spiel im Stadion an und sah elf rote Landschaftsgärtner auf dem Platz.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Irgendwo auf Grossleinwand - sei es Public Viewing oder Gartenbeiz.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Adrenalin ausschütten und was-gisch-was-häsch mitfiebern.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Ich fane natürlich für die Schweiz. Dafür will ich auf dem Platz vollen Einsatz sehen. Alles andere als 100 prozentiger Einsatz wäre fehl am Platz.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Wäre ich Trainer: bis in den Final (lacht). Scherz beiseite. Nach den letzten Nati-Auftritten wäre ein Scheitern in den Gruppenspielen die logische Folge. Den Europameistertitel traue ich den Belgiern zu. Eine Mannschaft mit einer Handvoll junger Weltklassespielern. Es würde Belgien gut tun. Ein Land gespalten zwischen Flamen und Wallonen. Auch im Hinblick auf die Terrorverarbeitung würde ich es ihnen gönnen.


Güzin Kar, Drehbuchautorin und Regisseurin

Güzin Kar ist Drehbuchautorin
Güzin Kar ist Drehbuchautorin

Die studierte Germanistin Güzin Kar ist Drehbuchautorin und Regisseurin. Darüber hinaus schreibt sie die Kolumnen «Bonbons und Granaten» für den Tages-Anzeiger und «Hüsnü hilft» für SRF Kultur Online (Bild: zVg).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Ja, sicher. Fussball ist aber ein bisschen wie Männerperiode. Da muss man vor allem nachsichtig sein mit den Jungs im nahen Umfeld.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Ich werde sie vor allem hören. Während ich am Abend arbeite, sperre ich die Fenster auf und lausche den nachbarschaftlichen Jubel- und Wutschreien.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Meinen Mann zu fragen, was gerade passiert, und warum Fernando Torres nicht auf dem Feld steht (Antwort: Weil Spanien gar nicht spielt, und wenn sie spielen: Torres hat es nicht mal ins Team-Aufgebot geschafft).

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Ich bin da flexibel und fane immer für die schönere und unterhaltsamere Mannschaft.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Australien siegt. Wenn die schon beim ESC mitmachen, können die auch Fussball-Europameister werden.


Cédric Wermuth, Politiker

Cédric Wermuth, Politiker
Cédric Wermuth, Politiker

Der Aargauer Cédric Wermuth sitzt seit 2011 für die SP im Nationalrat und ist Mitglied der Finanzkommission (Bild: zVg).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Ja, sicher.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Draussen an verschiedenen Public Viewings.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Ich habe kein Ritual, aber Bier und Grillieren gehören zu Fussball im Sommer.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Da ich glücklicherweise Doppelbürger bin: Drei Spiele lang fiebere ich mit der Schweiz, dann bis in den Final für Italien. Heuer freue ich mich noch auf Österreich und Albanien. Beide Länder haben fantastische Qualis gespielt.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Eben, drei Spiele. Für mehr reichts nicht. Italien gewinnt, natürlich.


Christa Rigozzi, ehemalige Miss Schweiz

Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi
Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi

Die Tessinerin Christa Rigozzi wurde im Jahr 2006 zur Miss Schweiz gewählt (Bild: zVg).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Ja! Ich werde mir die Spiele mit Freunden anschauen und wenn möglich dazu grillieren im Garten. Das Eröffnungsspiel darf ich in der Vögele-Arena in Chur sogar moderieren. Als stolzer Fan der Schweiz hoffe ich natürlich, dass die Schweiz weit kommt ...

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Zu Hause mit Freunden im Garten oder eben in Chur.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Ich ziehe mein Schweizer Trikot an, bereite einen Apero vor und sorge dafür, dass meine Gäste während den Spielen genügend zu trinken haben. Und es soll mich ja niemand stören, wenn Fussball läuft.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Nein – nur für die Schweiz!

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Ich hoffe so weit wie möglich! Wer Europameister wird? Da lasse ich mich überraschen! Hoffentlich nicht immer dieselben Mannschaften – das wäre schön ...


Bänz Friedli, Autor und Kabarettist

Bänz Friedli, Autor und Kabarettist
Bänz Friedli, Autor und Kabarettist

Bänz Friedli ist seit 12 Jahren Kolumnist fürs Migros-Magazin. Am 11. Juni feiert der Preisträger des «Salzburger Stiers» im Zürcher Schauspielhaus «Pfauen» Premiere des neuen Bühnenstücks «Ke Witz! (Bild: zVg).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Ganz ehrlich, habe ich seit 1974 noch nie so wenig auf eine Endrunde hingefiebert wie diesmal. Bin recht gleichgültig und habe zum ersten Mal überhaupt im Leben kein Panini-Album vollgeklebt.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Hatte mir vorgenommen, gar nicht so oft zu schauen – und dann werde ich ja doch wieder viele Spiele verfolgen. Daheim auf dem Sofa. Bin überhaupt nicht der Gruppengucker …

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Ich whatsappe wie blöd mit Freunden. Vor allem, wenn Italien spielt.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Eben, die Azzurri sind mein Team. Ich bin ja noch aus einer Generation, da die Schweiz nie an Endrunden vertreten war, deshalb fane ich seit je für Italien.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Switzerland zero points. Und was noch schlimmer ist: null Tore. Deutschland und England sind meine Favoriten, aber die Engländer werdens wohl einmal mehr vermasseln. Belgien traue ich viel zu, und es gefiele mir sehr, wenn ein Aussenseiter wie Island oder das von Marcel Koller so hervorragend gecoachte Österreich weit kämen.


Francine Jordi, Sängerin und Moderatorin

Francine Jordi, Sängerin und Moderatorin
Francine Jordi, Sängerin und Moderatorin

Die Berner Sängerin und Schlagerkomponistin Francine Jordi veröffentlichte vor Kurzem ihr neustes Album «WIR» (Bild: Daniel Winkler).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Klar freue ich mich auf die Europameisterschaft und natürlich noch mehr, dass die Schweiz sich qualifiziert hat!

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Wenn ich nicht irgendwo unterwegs zu Konzerten oder sonst am Arbeiten bin, werde ich die Spiele mit Freunden und Familien bei einer guten Bratwurst geniessen

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Wenn die Schweiz spielt, müssen sich alle meine Gäste rote und weisse Kleider anziehen – am ist mir natürlich ein Fussballtrikot. Sogar mein Labrador Theo kommt da nicht drum rum

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Natürlich für die Schweiz!

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Es wäre super wenn sich die Schweiz für den Achtelfinal qualifizieren könnte. Aber schon die Gruppenphase zu überstehen, ist mit dem Titelfavoriten Frankreich sowie Albanien und Rumänien nicht ganz einfach. Aber ich traue ihnen natürlich alles zu! Europameister? Da tippe ich auf Frankreich.


Kurt Maloo, Musiker

Kurt Maloo, Musiker
Kurt Maloo, Musiker

Kurt Maloo landete 1985 mit der Schweizer Band «Double» einen Welthit. «The Captain of Her Heart» ist bis heute der erfolgreichste Schweizer Song aller Zeiten. (Bild: Christian Kerber).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

EM und WM verfolge ich immer und freue mich darauf.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Entweder zuhause oder in einem Restaurant in meiner Nähe. Am liebsten draussen vor dem Lokal, wenn es warm genug ist.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Wenn Italien spielt, gehe ich zum Italiener und bin für die anderen (lacht laut).

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Durch meine langen Auslandsaufenthalte habe ich keine Lieblingsclubs mehr, weder in der Schweiz noch anderswo. Aber wenn die Schweiz als Land auftritt, regt sich natürlich Nationalstolz – ob ich will oder nicht.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Ich wünsche der Schweiz, dass sie sogar Europameister wird, und wenn das nicht klappt, dass sie wenigstens wieder so schön spielt wie am letzten Turnier.


Stefan Büsser, Comedian und Moderator

Stefan Büsser, Comedian und Moderator
Stefan Büsser, Comedian und Moderator

Stefan Büsser moderiert seit 2008 eine Abendsendung auf «Energy Zürich» und tourt aktuell mit seinem zweiten Soloprogramm «AU(R)A» durch die Schweiz. (Bild: zVg).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Klar. Das ist ja mittlerweile die einzige Zeit, in der sich Europa wirklich vereint fühlt.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Vermutlich zu Hause. Oder bei den Schwiegereltern in Basel. Die sind spanischer und italienischer Herkunft. Ich hab da - zumindest fussballtechnisch - wenig zu melden, aber es ist immer etwas los!

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Gegen Bier und Chips ist nix einzuwenden. Aber ob das als Ritual zählt, ich weiss nicht...

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Natürlich in erster Linie für die Schweiz. Ab deren Ausscheiden bin ich leidenschaftlicher Deutschland-Fan. Ja, sowas gibts auch unter Schweizern.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Die Schweiz kommt in die Achtelfinals. Europameister wird Deutschland.


Lukas Reimann, Politiker

Lukas Reimann, Politiker
Lukas Reimann, Politiker

Lukas Reimann sitzt seit 2007 für die SVP St. Gallen im Nationalrat. Er präsidiert ausserdem die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Bild: Keystone).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Ja, die EM ist ein ganz besonderes Sportereignis. Da die EM 2008 in der Schweiz und in Österreich stattfand, haben viele Schweizer einen besonderen Bezug zur EM und der unvergesslichen Ambiance damals in der Schweiz.

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Da die Sommersession vom Parlament zu einem grossen Teil während der EM stattfindet, schaue ich viele Spiele in Bern - vorzugsweise im Public Viewing oder in einer gemütlichen Bar.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Am liebsten schaue ich Fussballmatchs im Stadion bei lokalem Bier und St. Galler oder Eberswalder Wurst. Aber dieses Jahr schaffe ich es leider nicht ins Stadion an die EM.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Natürlich unterstütze ich die Schweiz! Sympathien habe ich aber auch für Aussenseiter wie Wales, Island, Ungarn - noch mehr aber für Österreich, da ich schon als kleiner Junge ein Fan von Marcel Koller war. Ihm wünsche ich ein erfolgreiches Turnier!

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Gegen Rumänien und Albanien braucht die Schweiz jeweils einen Sieg. Gelingt dieser Start ist für die Schweiz alles drin. Auch wenn Deutschland, Spanien und Gastgeber Frankreich die Favoriten sind, gibts dieses Jahr mit Europameister Italien eine dicke Überraschung.


Alain Bieri, Schiedsrichter

Alain Bieri, Schiedsrichter
Alain Bieri, Schiedsrichter

Der Berner Alain Bieri ist Profischiedsrichter und leitete in seiner Karriere über 120 Spiele der Schweizer Super League. Am 29. Mai 2016 pfeift Bieri den Cupfinal zwischen Zürich und Lugano (Bild: Keystone).

Freuen Sie sich auf die Europameisterschaft?

Natürlich, das wird ein tolles Fussballfest mit vielen interessanten und hochstehenden Spielen!

Wo werden Sie die meisten Spiele verfolgen?

Die meisten werde ich mir mit Freunden vor dem TV anschauen und – wann immer möglich – den Grill dazu in Betrieb nehmen. Die drei Spiele der Schweiz in der Gruppenphase sehe ich mir live im Stadion an.

Was ist Ihr Ritual, wenn Fussball läuft?

Ich habe kein Ritual, finde es aber einfach spannend, Fussball nicht alleine zu schauen, sondern mit Freunden. So kann ich immer direkt über das Geschehen philosophieren.

Fanen Sie für die Schweiz oder haben Sie eine andere Lieblingsmannschaft?

Als Schiedsrichter habe ich natürlich keine Lieblingsmannschaft – ausser der Schweiz. Trotzdem versuche ich die Geschehnisse nicht nur durch die Schweizer Brille zu sehen, sondern auch durch jene eines Schiris. Meistens gelingt mir das eigentlich ganz gut.

Wie weit kommt die Schweiz und wer wird Europameister?

Ich hoffe natürlich, dass die Schweiz möglichst weit kommt und drücke der Mannschaft dafür die Daumen. Wenn der Titel nicht an die Schweiz gehen sollte, dann einfach ans beste Team.


Autor: Reto Vogt