Archiv
27. Juli 2015

Runterkühlen: Erfrischung gefällig?

Wenn der Körper schwächelt und der Kopf vor Hitze brummt, gibt es nur eins: Kühlen. Zwölf Tricks, wie Sie wieder auf Touren kommen.

Kein Pool in der Nähe?
Kein Pool in der Nähe? Gegen Schweissausbrüche gibt es auch noch andere Mittel ... (Bild: Getty Images)

Die Ventilatoren sind ausverkauft, das Eisfach an der Tankstelle leer, und die Klimaanlage brummt zu laut: Die Sommerhitze setzt uns allen zu. Mit diesen zwölf Tricks kommen Sie einfacher zu einer willkommenen Erfrischung:
1. Simpel und sehr wirksam: Läden und Fenster den ganzen Tag durch geschlossen halten. Stark besonnte Fenster mit Tüchern abdecken.

2. Ein paar Tropfen Teebaumöl im Shampoo bringen Abkühlung für die Kopfhaut.

3. Kaufen Sie Einlegesohlen und legen Sie sie über Nacht in den Tiefkühler.

4. Passen Sie, wenn möglich, den Tagesrhythmus an. Am besten zwischen 12 und 15 Uhr Siesta halten wie in südlichen Ländern.

5. Die ewige Frage: Warme oder kalte Getränke trinken? Der Sinn des Trinkens besteht darin, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, und nicht (nur), sich zu erfrischen. Pro Liter getrunkenes Wasser kühlen wir den Körper um ein Grad runter. Warme Getränke regen zusätzlich das Schwitzen an, darum fühlt man sich danach erfrischter.

6. Die Schönheitsprodukte, die Sie täglich verwenden, stehen im Sommer im Kühlschrank. So erfrischen sie das Gesicht schon morgens. «Sun Look After Sun Cooling Gel» wird noch cooler, wenns im Kühlschrank war.

7. Weniger ist mehr: Das gilt beim Make-up besonders. Verwenden Sie Bronzing-Puder und wasserfeste Wimperntusche. Sogenannte Blotting-Papers lassen überschüsssiges Öl auf der Haut verschwinden. Das nennt man Löschpapier-Effekt.

8. Thermalwasser-Sprays fürs Gesicht sind zwar chic, aber auch etwas überkandidelt. Machen Sie Ihren Spray selber und füllen Sie leichten, frisch abgekochten Kräutertee in eine Sprühflasche.

9. Körperpuder. Darauf schwören die Asiatinnen. Kann man getrost in der Babyabteilung einkaufen, z. B. Milette Baby Puder oder Pedic Fusspuder.

10. Richtiges Atmen erleichtert das Einschlafen. Die «4-7-8»-Atmung wird auch als Entspannungsübung im Yoga angewendet: Beim tiefen Einatmen auf 4 zählen, Atem anhalten und auf 7 zählen, und dann langsam ausatmen und dabei auf 8 zählen. Braucht etwas Übung, wirkt aber Wunder.

11. Die richtigen Gewürze kühlen auch. Ayurvedische Geheimtipps sind Kreuzkümmel und Koriander, so machen es die Inder, und die verstehen etwas von Hitze.

12. Humor ist auch eine Option: Lächeln Sie die Hitze einfach mal weg und nehmen Sies locker, denn alle schwitzen. Jammern nützt nichts und macht nur Falten.

Autor: Martina Bortolani