Archiv
09. Mai 2014

Rasenproblem erfolgreich ausgesessen

«Rasen, verzweifelt getätschelt» hiess eine Kolumne im letzten Sommer. Unterdessen hat sich mein Problem ganz von selbst gelöst.

So sah das Ganze im Sommer 2013 aus.
So sah das Ganze im Sommer 2013 aus.
Lesezeit 1 Minute

In unserem Rasen klaffte während über einem Jahr eine zwei mal vier Meter grosse Lücke. Dreimal hatte ich eingesät, und immer noch sah es aus wie auf einer Brache. Bis gestern (oder vielleicht ist es mir da erst aufgefallen). Als ich nämlich nach dem Rasenmähen an unserer Terrasse vorbeikam, sah ich - grün! Die Lücke hatte sich doch tatsächlich selbst geschlossen!
Von englischem Rasen kann man zwar nicht sprechen, aber grün ist grün und zu ist zu. Und drum kann ich jetzt auch meinen Gartenvorsatz 2014, eine Rolle Rollrasen zu besorgen, mit gutem Gewissen vergessen (das hatte ich zwar eh, aber so fühlt es sich besser an).
Und was habe ich daraus gelernt? Manche Gartenprobleme sitzt man am besten einfach aus, dann erledigen sie sich ganz von selber!