Archiv
11. April 2016

Darf man im ÖV Plätze blockieren?

Kolumnist Philipp Tingler beantwortet jede Woche eine Frage des modernen Benehmens. Diesmal: Ist es akzeptabel, in öffentlichen Verkehrsmitteln mehr als einen Platz zu belegen?

Füsse und Taschen auf dem Nebensitz deponiert
Ist hier noch frei? Der Anstand sagt ja!

«In öffentlichen Verkehrsmitteln einen Platz mit Mantel, Tasche oder sonstigem Gepäck zu belegen, ist nur dann akzeptabel, wenn genügend freie Plätze verfügbar sind. Falls sich jemand hinsetzen möchte, ist der Platz frei zu machen.

Einen Sitz für einen später ankommenden oder zusteigenden Freund frei zu halten, ist per se nicht unmanierlich. Auch hier jedoch hängt vieles von den Um­ständen ab: Wie lange wird der Platz besetzt? Sind noch andere Sitzplätze frei? In jedem Fall gilt: Sie haben keinen Anspruch auf eine derartige informelle Reservation. Falls also ein anderer Fahrgast fragt: ‹Ist hier noch frei?›, können Sie zwar gewiss er­widern: ‹Ich halte diesen Platz reserviert für jemanden, der später kommt.› Doch der andere Fahrgast hat grundsätzlich das Recht, sich trotzdem dort hinzusetzen. Prinzipiell gilt wie immer: Der Ton macht die Musik.»

Autor: Philipp Tingler

Illustrationen: Andreas Klammt