Archiv
05. Mai 2017

Pikiert

Ein Monat nach Marisa wird auch bei Frau Bohnebluescht pikiert.

Pikieren geht am besten gleich draussen (vorausgesetzt, es schneit nicht grad...)
Pikieren geht am besten draussen (vorausgesetzt, es schneit nicht grad...).
Lesezeit 1 Minute

Nachdem meine Tomaten in der warmen Stube ziemlich Gas gegeben hatten, hab ich sie jetzt pikiert - ein Monat nach Marisa, aber die profitiert ja auch vom milden Seeklima in ihrer Region... ;-)

Meine Hot-Pepper-Chilis hingegen, ein Mibringsel von Freunden aus den USA, sind noch recht munzig und bleiben drum, wo sie sind. Die Tomatensämli hat mir übrigens ebenfalls eine nette Freundin in die Hand gedrückt. Es sind diverse Pro-Specia-Rara-Sorten, die sie letztes Jahr gezogen hatte.

Überrascht hat mich hingegen die Tatsache, dass auch meine sardischen Fleischtomaten ausgetrieben haben: Ich hatte sie vor sechs (!) Jahren als Frucht auf einem Markt in Deutschland geschenkt bekommen und anschliessend im Hotel die Sömli in ein Papiernastüchli gepult. Irgendwie sind sie dann in meiner Samenkiste verschwunden und erst jetzt wieder aufgetaucht. Mal schaun, ob sie tragen.