Archiv
23. September 2013

Pfundiges Helferlein

Optisch sieht die Withings WS-50 aus wie eine gewöhnliche Körperwaage. Beim zweiten Hinsehen offenbart sie Funktionen wie die Messung von Körperfettanteil und Herzfrequenz. Wie gut sich das 190 Franken teure Gerät in den Alltag einfügt, verrät der Test.

Da sie mehr als nur das Gewicht misst, hilft die Waage, den 
eigenen Körper bewusster wahrzunehmen.

Das Gewicht eines Menschen allein sagt nichts über seinen Gesundheitszustand aus. Schliesslich weiss die herkömmliche Waage nicht, ob es sich bei den Kilos um Muskeln oder einen Bierbauch handelt. Diese Wissenslücke soll die Withings WS-50 dank ständiger Internetverbindung füllen.

Die App ist etwas unübersichtlich.
Die App ist etwas unübersichtlich.

Zum übersichtlichen Lieferumfang gehören neben der Waage selbst eine kurze Bedienungsanleitung, Teppichfüsse und die Batterien. Im Test ist das Gerät rasch konfiguriert. Mithilfe eines iPhones oder Android-Handys lassen sich Daten wie Alter und Grösse problemlos erfassen. Alles, was es dazu braucht, ist eine kostenlose App.

Gesundheitsdaten im Überblick

In einem grossen Haushalt erstellt jedes Familienmitglied ein eigenes Profil, welches das Gerät bei der Nutzung automatisch zuordnet. Wer auf der Waage steht, sieht nacheinander Körpergewicht, Fettanteil und Herzfrequenz sowie die Luftqualität im Raum. Automatisch synchronisiert die Withings WS-50 die Ergebnisse mit dem Smartphone: Über die App lässt sich so der Gesundheitszustand des Körpers über die letzten Tage und Wochen nachverfolgen.

Wer will, kann Gewichtsziele setzen und sich regelmässig erinnern lassen, dass Bewegung nicht schaden würde. In Kombination mit Fitness-Apps registriert die Waage zudem Daten zur sportlichen Aktivität. Freiwillig bleibt die Verknüpfung mit dem sozialen Netzwerk Facebook. So bleiben die Gesundheitsdaten standardmässig nur mit dem eigenen Telefon einsehbar. Gut so.

Leider ist die App etwas unübersichtlich und lässt sich nur mühsam steuern. Sonst hilft die Waage aber, den eigenen Körper bewusster wahrzunehmen und gesünder zu leben.

Autor: Reto Vogt