Archiv
20. Juni 2015

Pfui...

Trotz Frau Bohnebluescht's Bedenken, haben meine (viel zu früh gesetzten) Tomaten die Eisheiligen schadlos überstanden. Vielleicht liegt es ja an dem "Dünger", den die Nachbarskatzen immer wieder mal in unserem Garten hinterlassen?

Wurst beim Tomaten-Peperoni-Beet
Wurst beim Tomaten-Peperoni-Beet

Fremde Katzen fühlen sich wohl bei uns - sie trinken aus den Miniteichen, sünnelen gemütlich auf Sesseln und Steinbänkli und knabbern an Ziergräsern. All dies stört mich nicht. Aber die Häufchen, die sie immer wieder hinterlassen, sind doch ein echtes Ärgernis. Eben erst bin ich beim Bschütten wieder mal in eine Wurst gestanden. Meine Gartenschuhe haben so gestunken, ich konnte sie gleich wegschmeissen.
Hat jemand einen Tipp, wie ich die Biester vom - ich muss es jetzt halt beim Namen nennen - Kacken abhalten kann?