Archiv
23. Januar 2017

Springreiter Roman Duguet mit seiner Nachwuchshoffnung Calder

Der Olympia-Reiter Romain Duguet liebt Pferde, seine Familie – und das Käsesortiment der Migros. Am kommenden Wochenende kämpft der gebürtige Franzose am Weltcupturnier CSI Zürich um die Siegerprämie von einer Million Franken.

Meine Hoffnung

Calder (8) hat kürzlich 15 Runden am Stück ohne einen Fehler absolviert. Derzeit springt er 1,40 Meter hoch; rund 20 Zentimeter fehlen noch für die Weltcup-Höhe.

Meine Liebste

Ich habe meine Frau Christiana (42) vor zwölf Jahren in Jürg Notz’ Stall kennengelernt, wo sie ihre Pferde eingestellt hatte und ich als Bereiter tätig war. So haben sich zwei Pferdefans gefunden.

Meine Erfolge

Meine bisherigen Höhepunkte waren die Olympia-Teilnahme 2016 sowie 2015 die Bronzemedaille an der EM in Aachen und meine Siege beim Grand Prix der Schweiz in St. Gallen und beim Grand Prix Hermès in Paris.

Meine Prinzessinnen

Unsere Töchter Chloé (10) und Louise (6) haben den Pferdevirus geerbt. Chloé hat mit ihrem Pony schon Springprüfungen absolviert.

Mein Lieblingsprodukt

Ganz klar Käse – schliesslich bin ich gebürtiger Franzose. Im Sortiment der Migros findet man echte Leckerbissen.

Mein treuester Begleiter

Früher kam Louis stets mit zu den Concours. Heute, mit 14, ist er ein alter Herr und sitzt am liebsten auf meinen Füssen.

Autor: Andrea Freiermuth

Fotograf: Michael Sieber