Archiv
24. Oktober 2016

«No Make up»: Zeichen von Reife

Reife Haut ist schöne Haut. Warum der No-Make-up-Trend bereits bei jüngeren Frauen ein Zeichen von Reife ist, verraten im Video die Trendsetterinnen Alicia Keys, Gwyneth Paltrow und Cameron Diaz.

Ungeschminkt: Alicia Keys
Ungeschminkt: Alicia Keys, ...

Mit zunehmendem Alter ist die Haut nicht weniger schön anzusehen, sie stellt bloss höhere Ansprüche an die Pflege. Mit den Wechseljahren bildet die Frau weniger Östrogene, deshalb sinkt die Anzahl stützender Kollagenfasern. Doch muss es wirklich immer nur glatt, straff und poliert sein? Gerade nicht. Der Trend geht in eine ganz andere Richtung: Das aktuelle Schönheitsideal heisst Natürlichkeit – quer durch alle Altersschichten.

Frauen wollen heute nicht mehr ein Leben lang gegen Falten ankämpfen, sondern authentisch und natürlich wirken. Vielmehr soll ihre Haut, egal ob mit 18 oder mit 88, vital und gesund aussehen. Den Trend ausgelöst hat die Sängerin Alicia Keys (35), als sie am 28. August ungeschminkt bei den MTV Music Awards in New York auftrat und damit eine grosse Diskussion in Gang setzte.

Mehr Pflege statt Make-up

Statt mit dicker Schicht Make-up, dunkel geschminkten Augen und viel Mascara präsentierte sich Keys nur mit Tagescreme, Lipgloss und ein, zwei abgedeckten Unreinheiten auf dem roten Teppich.

Alicia Keys steht in einer berührenden Rede am MTV Music Award ungeschminkt für ihre Motive ein. Quelle: YouTube / MTV

Auch die Schauspielerin Gwyneth Paltrow zeigte sich am 28. September, an ihrem 44. Geburtstag, auf Instagram ohne einen Hauch Kosmetika in der Morgensonne.

Und Cameron Diaz(44) hat soeben ein Buch über das Altern veröffentlicht («The Longevity Book»), in dem sie dazu aufruft, mehr «No Make-up»-Selfies zu posten.

Cameron Diaz beschreibt in ihrem Buch «The Longevity Book» das Altern im 21. Jahrhundert. Quelle: Vimeo / Ted Habte-Gabr

Doch der Ungeschminkttrend soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass all die sympathischen Vorzeigelooks der Stars das Ergebnis einer sorgfältigen Pflege sind. Eines der Geheimnisse von Keys, Paltrow, Diaz & Co. heisst Feuchtigkeit.

«Seit meiner Schwangerschaft benutze ich nur noch eine feuchtigkeitspendende Tagescreme und gar kein Make-up mehr», sagt Keys. Gwyneth Paltrow wiederum schwört auf essenzielle Öle. «Ich bin total verliebt in Öle», schreibt sie auf ihrem Blog , «aber ich verwende sie nur auf trockener und nie auf feuchter Haut.»

Cameron Diaz soll ihre Gesichtsmasken öfters die ganze Nacht wirken lassen und liefert zum Aussehen einer Mitvierzigerin noch eine Beauty-Weisheit, die nicht mal was kostet. «Lachfalten um die Augen bedeuten doch auch, dass man es als Frau öfters mal lustig hat.»

Autor: Martina Bortolani