Archiv
21. Januar 2016

Die Genferseeregion lockt mit neuen Museen und Weinanlässen

Diesen Frühling öffnen in und um Vevey zahlreiche Museen, die sich an ein grosses Publikum richten: das Chaplin's World, das Nest und das Alimentarium. Am Pfingstwochenende stehen Weindegustationen im Vordergrund.

Le Manoir de Ban
Wahrscheinlich Anfang Juni eröffnet das «Chaplin's World - The Modern Times Museum» in Corsier-sur-Vevey.

Die renommierte Zeitung «New York Times» platzierte den Kanton Waadt auf den 25. Rang der zu entdeckenden Reiseziele in diesem Jahr - als einzige Region in der Schweiz. Tatsächlich weiss man über diese in der Deutschschweiz noch immer zu wenig, etwa, dass das Hôtel de Ville in Crissier mit 19 Gault-Millau-Punkten (GM) und 3-Michelin-Sternen zu den besten Restaurants der Welt gehört. Und dass das Waadtland eine Hochburg der Schweizer Gastronomie ist: 101 Restaurants vereinen 1411 GM-Punkte, 11 Restaurants 16 Michelin-Sterne. Wer es profaner mag, fährt auf dem Käsezug von Montreux nach Château-d'Oex (von Donnerstag bis Sonntag, bis zum 3. Mai, ab 69 Franken).

Chaplins Museum.
Im Le Manoir de Ban verbrachte Charlie Chaplin seinen Lebensabend. Wie, kann man in diesem zum Museum umgewandelten Gebäude erfahren.

Wirklich neu sind aber die Museen, welche diesen Frühling die Tore öffnen und die einen weiteren Grund bieten, mal wieder ins Waadtland zu reisen. So wird mit viel Spannung am ehemaligen Landsitz von Charlie Chaplin das «Modern Times Museum» erwartet. Der Ort nennt sich Corsier-sur-Vevey, der Sitz Domaine du Manoir de Ban. Das Modern Times Hotel eröffnet in diesen Tagen mit 145 Zimmern ganz in der Nähe in Saint-Légier.

Museum Alimentarium
Am 4. Juni eröffnet in Vevey das Alimentarium.

Während der genaue Eröffnungszeitpunkt beim Chaplin-Museum noch nicht definiert ist, weiss man diesen beim Nest: Am 2. Juni eröffnet das neue Ausstellungs-, Denk- und Archivzentrum von Nestlé - just zum 150-jährigen Bestehen des Nahrungsmittelkonzerns. Und schliesslich steht ebenfalls im Juni und abermals in Vevey die Wiedereröffnung des Alimentariums an. Nach einer Umbauzeit von 9 Monaten wird es am 4. Juni beispielsweise mit «Fresh Food Runner» ein Lehrspiel über saisonale Früchte und Gemüse geben.

Auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes: die Weinberge des Lavaux.

Zu den bekanntesten Attraktionen im Kanton Waadt gehören jedoch die steilen Weinberge des Lavaux oberhalb des Genfersees. Sie sind seit 2007 auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes. Die Hanglagen und deren Produkte zu entdecken, lohnt sich an Pfingsten (14. und 15. Mai 2016) besonders: Dann öffnen über 300 Waadtländer Winzer ihre Keller für Besucher. Neben Weindegustationen gibt es regionale Köstlichkeiten. Meine persönlichen Tipps: Les Frères Dubois und Domaine Blondel in Cully VD oder Etienne Fonjallaz und Blaise Duboux in Epesses. Am 3. Juli findet zudem der «Sentier Gourmand Lavaux» statt.

Autor: Reto Wild