Archiv
17. April 2015

Nach den Kamelien ...

... blühen nun die Azaleen, Rhododendren und mein Lieblingsstrauch, der Pfingstrosenstrauch.

im Vordergrund Rosmarin, Kiwi auf der Pergola, dann Azalee, Pfingstrosenstrauch und Kamelie
im Vordergrund Rosmarin, Kiwi auf der Pergola, dann Azalee, Pfingstrosenstrauch und Kamelie
Lesezeit 1 Minute

Jetzt ist wahrscheinlich der blütenintensivste Monat in meinem Tessiner Garten. Die Dauergrünen, gepflanzt vom vorherigen Besitzer, ebenfalls-Garten-Angefressener, zeigen sich nun von ihrer farbigsten Seite, bis sie dann wieder ein Jahr lang nur grün langweilig sind.

Daneben ist aber noch viel Wildes zu entdecken, das sich unschlagbar jedes Jahr vermehrt. Jedes Jahr wieder eine Entdeckung mehr.

Im Gemüseteil habe ich es gewagt und habe bereits Salat, Peterli, Tomaten, Gurken und Artischocken eingepflanzt und Radiesli, Salat und Ruccola angesät.
Die pikierten Pro Specie Rara Tomatensetzlinge muss ich wohl wieder in die D-CH zurückzügeln, die sind noch zu klein und fein zum Auspflanzen. Die Setzlinge des Gärtners waren hingegen schon kräftig und abgehärtet.