Archiv
29. August 2013

Mit der Gondel zur Bewerbung

Im Dezember eröffnet in Verbier VS die globale Hotelkette W ihr erstes Hotel in der Schweiz. Um 160 neue Stellen zu besetzen, finden Bewerbungsgespräche vor einer Jury auf 2000 Metern über Meer statt.

W
W - das erste Designhotel der Kette in der Schweiz eröffnet in Verbier. (Bild zVg)

Ein Konzept, das Reisende eher aus Grossstädten wie New York kennen, soll sich diesen Winter erstmals in den Schweizer Alpen etablieren. Die globale Hotelkette W Hotels eröffnet im Dezember ein Designhotel in Verbier. Jetzt sind Talente gesucht, die das Hotelkonzept in die Tat umsetzen.

Bei den Bewerbungsgesprächen geht W Hotels aussergewöhnliche Wege: Seit dem 21. August bewerben sich Kandidaten aus aller Welt bei einem Casting in Monte Carlo, Verbier und Lausanne vor einer Jury, wobei die Sitzung in Verbier nur per Gondel erreichbar ist und auf 2200 Metern über Meer stattfinden wird.
Die Jury der verschiedenen Castings setzt sich aus bekannten Namen zusammen, die alle auf ihre Art die Grenzen des Möglichen ausgelotet haben: Mafalda Kyambel, Gründerin und Chefredakteurin von Tribu Magazine, Jonathan Charlet, Weltmeister 2012 in der Disziplin Snowboard Freeride, und Pierre Frolla, Weltrekordhalter im Freitauchen. Sie stellen ihre Erfahrung zur Verfügung, um die originellsten und talentiertesten Kandidaten auszusuchen, die W Verbiers Team ergänzen werden. Pierre Frolla wird in Monaco, Mafalda Kyambel in Lausanne und Jonathan Charlet in Lausanne und Verbier an der Wahl beteiligt sein.
Interessierte finden unter www.wverbier.com weitere Informationen zu den neuen Stellen.

Für die Region Verbier ist die Eröffnung des Hotels eine willkommene Ergänzung zum bisherigen Angebot und eine günstige Gelegenheit für jobsuchende Talente aus den lokalen Hotelfachschulen. Die 123 Zimmer, aufgeteilt auf vier typische Chalets und unmittelbar neben dem Skilift am Place Blanche gelegen, sind ab Dezember dieses Jahres reservierbar.

Autor: Reto Wild