Archiv
10. Oktober 2011

«Ich besitze 40 Gitarren und spiele jede regelmässig»

Max Lässer ist einer der besten Gitarristen der Schweiz. Er arbeitete mit Musikgrössen wie Andreas Vollenweider, Stephan Eicher oder Gotthard zusammen. Ab Ende Oktober ist der Altmeister wieder auf den Schweizer Bühnen zu sehen.

Max Lässer spielt Gitarre
«Ich besitze mehr als 40 Gitarren, und spiele jede regelmässig. Von alten Billiggitarren bis zu Spezialmodellen, die ich nach meinen Wünschen anfertigen liess.»
Max Lässer
Max Lässer

Name: Max Lässer
Alter: 60
Sternzeichen: Waage
Wohnort: 5408 Ennetbaden AG

Wieso leben Sie hier?

Ich liess mich vor 14 Jahren nach einer Trennung von Zürich hierhintreiben. Ich mag Baden sehr, es ist wie das Oberdorf in Zürich vor 40 Jahren: überschaubar, ein sehr gutes kulturelles Angebot und viel Charme.

Wo würden Sie gerne leben?

Irgendwo am Meer, wo es etwas wärmer ist. Wichtig ist, dass ich die Sprache des betreffenden Landes beherrsche. Ich war gerade in Spanien: Die Seniorensiedlungen dort sind schrecklich seelenlos, die Auswanderer sprechen kein Wort Spanisch.

Beruf und Lebenslauf:

Banklehre, danach aber keinen Tag mehr auf der Bank gearbeitet. Seit ich 40 bin, freischaffender Musiker.

Was ich mag:

Guten Wein und gutes Essen.

Was ich nicht mag:

Schlechten Kaffee, Fertiggerichte und die Radiohitparade.

Mein Ziel:

Mit unserer Musik vermehrt im Ausland zu spielen. Dort sind wir Exoten, wir musizieren mit Instrumenten, die man ausserhalb der Schweiz kaum kennt.

Mein Motto:

Wenn zu viele Leute dich mögen, machst du etwas falsch (das Zitat stammt vom Schauspieler Sean Penn).

Mein bester Entscheid:

Dass ich Musiker geworden bin. In den frühen 70er-Jahren war dieser Entscheid ein politisches Statement. Wäre ich zehn Jahre später geboren, wäre ich vermutlich kein Künstler geworden.

www.maxlaesser.com

Autor: Cinzia Venafro