Archiv
08. August 2016

Luzia von Wyl kann überall komponieren

Die Pianistin Luzia von Wyl arbeitet gerne unkonventionell – mal mitten unter den Leuten, mal mit fremdartigen Instrumenten aus aller Welt. Bald reist sie in die USA, ins Heimatland des Jazz. Zuvor spielt sie jedoch mit ihrem Ensemble noch am Lucerne Festival.

Mein Instrument

Mein Instrument
Mein Instrument

Das Klavier faszinierte mich schon immer. Es gibt ein Foto von mir als kleines Mädchen, da erreiche ich auf den Zehenspitzen knapp die Tastatur.


Mein nächster Auftritt

Mein nächster Auftritt
Mein nächster Auftritt

Am Lucerne Festival zu spielen, ist eine grosse Ehre. Ich hätte nie gedacht, dass ich selbst einmal auf dieser Bühne stehen würde.

Meine Kraftquelle

Meine Kraftquelle
Meine Kraftquelle

Ich liebe Bäume, sie haben etwas ungemein Beruhigendes.


Mein Lieblingsort

Mein Lieblingsort
Mein Lieblingsort

Ich wohnte zehn Jahre lang in der Luzerner Altstadt. Meine Wohnung hatte keinen Balkon, deshalb komponierte ich oft draussen an der Reuss. Komponieren kann ich überall.

Mein Zuhause

Mein Zuhause
Mein Zuhause

Ich wohne mit meinem Freund Falk Neumann (36) in Zürich Wipkingen. Falk ist für mich eine grosse Inspiration.


Meine nächste Reise

Meine nächste Reise
Meine nächste Reise

Der Globus ist ein Geschenk meines Bruders. Die nächste grosse Reise führt mich und meinen Freund, der wie ich freischaffend arbeitet, für unbegrenzte Zeit nach Amerika: Wir möchten eine Weile dort leben.

Meine Sammlung

Meine Sammlung
Meine Sammlung

Reisen ist meine Inspiration für meine Kompositionen. Wenn möglich, bringe ich Musikinstrumente aus jedem Reiseland mit.

Mein Lieblingsprodukt

Mein Lieblingsprodukt
Mein Lieblingsprodukt

Das Kokosöl von Alnatura benutze ich als Bodylotion, Lipgloss, für die Haare, zum Abschminken – und manchmal auch zum Kochen.


Autor: Laila Schläfli

Fotograf: Daniel Winkler