Archiv
16. November 2015

Lehrstelle: Bewerbung per Handy

Auf Yousty.ch knüpfen Schülerinnen und Schüler Kontakte mit Lehrlingen, erhalten Infos aus erster Hand – und können sich per Fingertipp auf dem Handy bewerben. Und: Die wichtigsten Tipps zur Online-Bewerbung.

Heutige Schüler finden ihre Lehrstellen auf Yousty.ch
Heutige Schüler finden ihre Lehrstellen auf Yousty.ch (Bild: Fotolia).

Sich hinsetzen und mit dem Füllfederhalter eine ­Bewerbung schreiben ist nicht mehr zeitgemäss – schon gar nicht, wenn es darum geht, sein Interesse an einer Lehrstelle zu bekunden.

Das geht heute ganz einfach per Handy. Jugendliche erstellen, analog zu Jobportalen wie LinkedIn oder Xing , auf Yousty.ch ein Profil mit Bewerbungsfoto, Lebenslauf und Zeugnissen. Sie scrollen durch die Inserate – dank einer Kooperation mit dem Bund ist praktisch jede offene Lehrstelle des Landes verzeichnet – und melden sich ­direkt per Tastendruck auf dem Smartphone oder Com­puter bei der Firma.

Das Portal unterscheidet dabei zwischen unverbindlichem Anklopfen, womit Jugendliche ihr Interesse an einer Lehrstelle bekunden, und einer definitiven Bewerbung mit digital übermitteltem Dossier. Je nach Verfügbarkeit genügt ausserdem ein Klick, um für eine Schnupperlehre anzufragen.

Auch Schülerinnen und Schüler, die ihren Traumberuf noch nicht kennen, sind bei Yousty.chan der richtigen Adresse. Im Unterschied zu klassischen Portalen wie Lehrstellenboerse.ch oder Berufsberatung.ch sind aber nicht nur Infos zu Tätigkeiten, Vorbedingungen und spätere Weiterbildungsmöglichkeiten zu finden.

Schnuppern vom Schreibtisch aus

Jugendliche definieren per Schieberegler ob sie drinnen oder draussen arbeiten möchten und ob ihnen Teamwork oder Muskelkraft wichtig sind – und erhalten um­gehend mögliche Wunschberufe angezeigt

Wer sich registriert, kann zudem entweder mit Schülern, die sich für denselben Beruf interessieren, oder mit aktuell Lernenden und Berufsbildnern in persönlichen Kontakt treten und diese mit Fragen zu Beruf, Schule oder Arbeitgeber löchern.

Informationen zu den Betrieben sind dagegen nicht grundsätzlich ausführlich. «Firmen, die Videos, Bilder oder zusätzliche Texte hochladen möchten, müssen dafür zahlen. Davon lebt Yousty.ch», erklärt Sprecherin Corinna Cordes. «Dasselbe gilt für eine prominentere Platzierung von Stelleninseraten.»

Für Schülerinnen und Schüler, die so die Möglichkeit haben, ihre ­potenziellen Arbeitgeber bequem von zu Hause aus näher kennenzulernen, ist die Nutzung hingegen komplett kostenlos.

Ebenfalls nützlich: Interessierte finden auf Yousty.ch zahlreiche Tipps für erfolgreiche Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. Weiter kann man auf der Website Musterdokumente als Hilfestellung für das Verfassen von Lebenslauf und Motivationsschreiben herunterladen.

Autor: Reto Vogt