Archiv
16. November 2015

Knigge für die kalten Regentage

Wie soll man bei Regentagen mit seinem Schirm hantieren? Knigge-Experte Philipp Tingler gibt Rat und sagt, wie man sich mit einer Erkältung verhält.

Wer seinen Schirm aufspannt, sollte auf seine Mitmenschen achten.
Wer seinen Schirm aufspannt, sollte auf seine Mitmenschen achten.

«Wir befinden uns in der unwirtlichen Jahreszeit, viele Menschen sind mit Regenschirmen unterwegs, die Stimmung ist grau.

Tragen Sie zur Aufhellung bei, indem Sie, wenn Sie den Schirm aufspannen oder ausschütteln, auf Ihre Mitmenschen achten. Ein geschlossener Schirm sollte nicht einem Speer gleich unterm Arm getragen werden.

Fernerhin sollten Fussgänger mit Schirm nicht auch noch darauf bestehen, mit besagtem (aufgespanntem!) Schirm unter Vordächern und Markisen laufen zu müssen, deren Pfad doch eigentlich ganz selbstverständlich jenen Menschen vorbehalten bleiben müsste, die keinen Schirm mit sich führen.

Übrigens ist diese Jahreszeit auch die, in der recht viele Leute erkältet sind.

Hier nun ist es sehr unmanierlich, jemanden zur Begrüssung zu umarmen und auf die Wange zu küssen und dann zu erwähnen, dass man eine Erkältung habe.»

Autor: Philipp Tingler

Infografiken: Andreas Klammt