Archiv
23. Februar 2015

Kennen Sie den Fettanteil Ihrer Menüs?

Fett ist in der Ernährung lebenswichtig, zu viele Fettspender dennoch unnötig oder gar schädlich. Wissen Sie, wie viel Fett die gängigsten Nahrungsmittel enthalten? Hier die Rangliste mit 50 der wichtigsten auf einen Blick.

grösster Fettlieferant der Früchte: Avocado
Unter den Früchten und Gemüsen der grösste Fettlieferant: Die Avocado. (Bild: iStockPhoto)

Wussten Sie, dass Avocados pro 100 Gramm mehr als doppelt so viel Fett enthalten wie Eier, weit über fünf Mal so viel wie ein Rindsfilet? Oder nur minim weniger als eine Bratwurst oder Wienerli; nur rund 10% weniger als ein Rahm-Speiseeis? Der Überblick über den Fettgehalt von 50 der üblichsten Nahrungsmittel hält noch ein paar weitere Überraschungen bereit. Bevor Sie nun versuchen, möglichst alle Speisen mit über 5 oder 10 Gramm Fett auf 100 Gramm vom Menüplan zu verbannen, gilt es allerdings drei Einwände zu beachten:

1. Wie der Artikel mit Vor- und Nachteilen fetthaltigen Essens im Migros-Magazin vom 23. 2. 2015 verrät, gibt es gute Gründe für Fettkonsum in gewissem Rahmen. Etwa, dass es besser sättigt als andere Nahrungsbestandteile und so viele (nicht unbedingt nötige) Snacks dazwischen erübrigt.

2. Die meisten fettreichen Speisen enthalten darüber hinaus auch mehr speziell wertvolle Nährstoffe. Bleiben wir beim Fett, so wären die mehrfach ungesättigten Fettsäuren (in unten stehender Tabelle abgekürzt mit Mehrf. unges. Fettsäuren) zu nennen, die – nicht zu stark erhitzt – nicht im selben Mass im Körper hergestellt werden können (wie das meiste andere Fett).

3. Es heisst auch, die Mengenangaben zu relativieren: Zwar sind Sonnenblumen- oder Kürbiskernöl Spitzenreiter im Fettgehalt, doch konsumiert kaum jemand davon auf ein Mal so viel wie von Brot, einem guten Stück Fleisch oder Teigwaren...

Dies führt nicht besonders Fettleibige oder an Stoffwechselkrankheiten leidende Menschen beim Zusammenstellen der Menüs zu den zwei wichtigsten Maximen:

A. Achten Sie auf einen ausgewogenen Mix von fettreicheren und fettarmen Nahrungsmitteln innerhalb eines Menüs oder zumindest während eines Tages!

B. Noch immer entscheidend und wissenschaftlich erwiesen bleibt vorab eine Erkenntnis: Versuchen Sie, nur so viele Kalorien (in der Tabelle die Spalte nach dem Fettgehalt mit kcal bezeichnet) zu sich zu nehmen, wie Sie verbrennen. Für durchschnittlich grosse und schwere Frauen und Männer reden wir hier von gut 2000 bis knapp 3000 Kilokalorien, abhängig auch von der körperlichen Aktivität in Beruf oder Hobbysport.

DER FETTGEHALT 50 WICHTIGER SPEISEN

Die wichtigsten Nahrungsmittel nach Fettanteil (N. 1 - 26)
Die wichtigsten Nahrungsmittel nach Fettanteil, mit Kalorienangabe und Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (N. 1 - 26)
Die wichtigsten Nahrungsmittel nach Fettanteil (N. 26 - 50)
Die wichtigsten Nahrungsmittel nach Fettanteil, mit Kalorienangabe und Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (N. 26 - 50)

Quelle: Lipid-Liga, Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihrer Folgeerkrankungen e. V.

Die kompletten Fetttabellen nach Kategorien auf medizininfo.de

Autor: Reto Meisser