Archiv
31. August 2015

Kalzium für starke Knochen

Das Skelett besteht hauptsächlich aus Kalzium. Eine Ernährung mit kalziumreichen Lebensmitteln unterstützt den Aufbau unserer Knochen. Aber auch körperliche Aktivität ist wichtig.

Kalziumreiche Lebensmittel
Kalziumreiche Lebensmittel wie Milchprodukte, Sardinen, Spinat oder Sojabohnen stärken die Knochen. (Bild iStockphoto)

Unser Skelett schafft das scheinbar Unmögliche: Es ist leicht und trotzdem stabil, hart und doch flexibel, unnachgiebig und dennoch anpassungs- und regenerationsfähig. Einmal aufgebaut, muss es ein Leben lang halten.
Die Weichen für gesunde Knochen werden früh gestellt. Etwa 25 Jahre haben wir Zeit, um unser Skelett dicht und robust zu machen. Ab 30 verlieren wir Knochenmasse, auch wenn sich unsere Knochen ein Leben lang ständig erneuern.

Deshalb ist es wichtig, bereits in der Kindheit und Jugend die Knochen stark zu machen und den Abbau im Alter zu vermeiden. Besonders für Mädchen, weil Frauen ein höheres Risiko für Knochenschwund (Osteoporose) haben als Männer.

Die Kalziumquellen
Eine ausgewogene und kalziumreiche Ernährung ist ein wichtiger Teil von Aufbau und Prävention.
Kalziumtabletten allein bringen dabei keine Vorteile. Gute Kalziumquellen sind Milch und Milchprodukte, kalziumreiches Mineralwasser, dunkelgrünes Gemüse und Stärkequellen wie Amaranth.

Ein weiterer entscheidender Faktor ist ausreichend körperliche Aktivität. Dies beugt Stürzen und Brüchen vor.
Denn im Alter und besonders bei Osteoporosepatienten können Knochenbrüche grosse Probleme bereiten.

Autor: David Fäh