Archiv
21. August 2014

Kakirezepte

Leider hat unser kreativer Ältester das Rezept total verhunzt, aber lasst euch nicht beirren, das Mousse hab' ich in jeder Saison gemacht und es hat immer toll geschmeckt!

Lesezeit 1 Minute

Die Seite ist schon ziemlich vergilbt, ursprünglich gab es noch ein Bild dazu; aber eben, unser Ältester hatte damals grad seine kreative Phase und verzierte sämtliches rumliegende Papier mit seinen phantasiereichen Kritzeleien...Es muss schon ziemlich lange her sein, jetzt ist er doch schon 22 Jahre alt und seit einem Jahr ausgezogen!
Die Kaki habe ich als 17jähriges Aupair-Mädchen im Tessin kennengelernt. Ich erinnere mich an einen Baum, mit rotem Matsch darunter...doch nun zu meinem Lieblingsrezept
Kakimousse:
3 Gelatineblätter, 1-2 Kaki (300g), 1 Tl Vanillinzucker, 1 Tl Zitronensaft, 1 saurer Halbrahm, 2 Esslöffel Zucker, 1 dl Rahm
Sauce: 2 Kaki, 1 El Zitronensaft
1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen
2. Haut der Kaki mit einem spitzen Messer abziehen. Frucht in Stücke schneiden. Mit Zucker, z.Saft, saurem Halbrahm und Zucker pürieren. in eine Schüssel geben.
Die ausgedrückten Gelatineblätter mit 2 El Wasser im Wasserbad flüssig werden lassen und mit dem Schwingbesen unter die Kakimasse rühren.
1/2 Std. zum ansulzen in den Kühlschrank stellen, dann den geschlagenen Rahm darunter ziehen. Während 3-5 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.
3.Sauce: Kaki schälen, mit Zitronensaft pürieren, kühl stellen.
4.Servieren: die Mousse mit Löffel abstechen/formen, auf Teller anrichten und Sauce dazugiessen.
en Guete! Mmhmm fein!
Wann ist wieder Saison?
Die andern Rezepte hab ich noch nicht ausprobiert, aber wer will, kann gern eine Kopie davon haben.